Mittwoch | 26.11.2014
Kultur- und Kommunikationszentrum
veranstaltungen
veranstaltungen
fabrik
Rotator Placeholder Image
 
veranstaltungen
veranstaltungen
Rotator Placeholder Image
 
Rotator Placeholder Image
 
veranstaltungen
veranstaltungen
veranstaltungen

BITTE BEACHTEN:

 

"New Faces" in der Fabrik: Stephanie Nilles am 02.12.2014.

Die Konzerte von Konstantin Wecker und Slime sind ausverkauft!

Konzerte+-

 

Habib Koité - 26.11.2014

Ratttengold - 28.11.2014

Konstantin Wecker - ausverkauft! - 29.11.2014

Stephanie Nilles - 02.12.2014

UB40 - 04.12.2014

Fjarill - 07.12.2014

Wolf Maahn & Band - 11.12.2014

Slime - ausverkauft! - 12.12.2014

Y'Akoto - 14.12.2014

Pohlmann - 17.12.2014

Wladimir Kaminer - 19.12.2014

Montreal - 20.12.2014

Addi Münster's Old Merry Tale Jazzband - 21.12.2014

X-Mas Reggae Show - 24.12.2014

Beatles Revival Band - 26.12.2014

Bad News Reunion - 27.12.2014

Lake - 28.12.2014

Hannes Bauer & Orchester Gnadenlos - 30.12.2014

Jazz Matters - 08.01.2015

Ton Steine Scherben - 22.01.2015

UK Subs - 24.01.2015

18. Hamburger Skiffle Festival - 25.01.2015

Hamburg Sounds - 26.01.2015

Wishbone Ash - 27.01.2015

Moriarty - 28.01.2015

Ringsgwandl - 29.01.2015

Straight No Chaser - 05.02.2015

22. Hamburger Blues Celebration - 06.02.2015

The Blues Band - 08.02.2015

Pere Ubu - 10.02.2015

Che Sudaka - 12.02.2015

Mono Inc. - 13.02.2015

Familienfrühschoppen mit der Hexe Knickebein - 15.02.2015

Joan Armatrading - 16.02.2015

The Busters - 20.02.2015

Dubtari - 21.02.2015

Jools Holland - 25.02.2015

Funny Van Dannen - 26.02.2015

Hannes Wader - 28.02.2015

Fiddler's Green - 06.03.2015

The Mavericks - 12.03.2015

Asa - 14.03.2015

Frank Goosen - 18.03.2015

Wolfgang Haffner Quartett - 19.03.2015

Ottmar Liebert & Luna Negra - 20.03.2015

Familienfrühschoppen - 29.03.2015

Dota & Band - 17.04.2015

Smokie - 21.04.2015

Marcus Miller - 23.04.2015

Die Kassierer - 26.09.2015

Der Blonde Engel - 15.10.2015

The Irish Folk Festival - 11.11.2015

Smoke Blow - 19.12.2015

Lesungen+-

 

Team Poetry Slam - 31.01.2015

Heinz Strunk - 23.03.2015

Heinz Strunk - 24.03.2015

Dr. Mark Benecke - 20.11.2015

Märkte+-

 

Marktzeit in der FABRIK - 29.11.2014

Marktzeit in der FABRIK - 06.12.2014

Flohmarkt "rund ums Kind" - 07.12.2014

Marktzeit in der FABRIK - 13.12.2014

Flohmarkt - 14.12.2014

Marktzeit in der FABRIK - 20.12.2014

Marktzeit in der Fabrik - 03.01.2015

Marktzeit in der Fabrik - 10.01.2015

Flohmarkt "rund ums Kind" - 11.01.2015

Marktzeit in der Fabrik - 17.01.2015

Flohmarkt - 18.01.2015

Nachtflohmarkt - 23.01.2015

Marktzeit in der Fabrik - 24.01.2015

Marktzeit in der Fabrik - 31.01.2015

Marktzeit in der Fabrik - 07.02.2015

Flohmarkt - 08.02.2015

Marktzeit in der Fabrik - 14.02.2015

Marktzeit in der Fabrik - 21.02.2015

Marktzeit in der Fabrik - 28.02.2015

Flohmarkt - 01.03.2015

Marktzeit in der Fabrik - 07.03.2015

Marktzeit in der Fabrik - 14.03.2015

Marktzeit in der Fabrik - 21.03.2015

Marktzeit in der Fabrik - 28.03.2015

Marktzeit in der Fabrik - 04.04.2015

Marktzeit in der Fabrik - 11.04.2015

Flohmarkt "rund ums Kind" - 12.04.2015

Marktzeit in der Fabrik - 18.04.2015

Flohmarkt - 19.04.2015

Marktzeit in der Fabrik - 25.04.2015

Marktzeit in der Fabrik - 02.05.2015

Flohmarkt - 03.05.2015

Marktzeit in der Fabrik - 09.05.2015

Marktzeit in der Fabrik - 16.05.2015

Flohmarkt "rund ums Kind" - 17.05.2015

Marktzeit in der Fabrik - 23.05.2015

Marktzeit in der Fabrik - 30.05.2015

Zur Zeit keine Veranstaltungen in dieser Kategorie geplant!

Sonstiges+-

 

Zur Zeit keine Veranstaltungen in dieser Kategorie geplant!

HHs Große Ü-40-Party - 06.12.2014

Gay Factory - 13.12.2014

Ü-30/40 Silvester Party - 31.12.2014

HHs große Ü40-Party - 10.01.2015

HHs große Ü40-Party - 07.02.2015

HHs große Ü40-Party - 07.03.2015

HHs große Ü40-Party - 04.04.2015

Ü30/40 Tanz in den Mai - 30.04.2015

HHs große Ü40-Party - 02.05.2015

HHs große Ü40-Party - 06.06.2015

HHs große Ü40-Party - 04.07.2015

HHs große Ü40-Party - 01.08.2015

HHs große Ü40-Party - 05.09.2015

HHs große Ü40-Party - 03.10.2015

HHs große Ü40-Party - 07.11.2015

HHs große Ü40-Party - 05.12.2015

Theater+-

 

A Christmas Carol - 10.12.2014

A Christmas Carol - 10.12.2014

Josef Hader - SITZPLÄTZE - 17.01.2015

Josef Hader - STEHPLÄTZE - 17.01.2015

The Wave - 02.02.2015

The Wave - 03.02.2015

The Wave - 03.02.2015

Le Petit Prince - 23.02.2015

Le Petit Prince - 23.02.2015

Goya - 27.03.2015

Goya - 27.03.2015

Goethe, Werther, Eisermann - 24.04.2015

Mundstuhl - 16.04.2016

Programm 

Mi. 26.11.14 Habib Koité

"Soô"

Mi. 26.11.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
Vor allem wegen seiner mitreißenden Live-Auftritte wurde Habib Koité zu einem der großen Stars der Weltmusik: ein Musiker und Geschichtenerzähler, der mit Charisma und Können seine musikalischen Wurzeln einem breiten Publikum zugänglich macht. Es ist wohl die unerschrockene und äußerst feinsinnige Verschmelzung aller malischen Nuancen mit Soul-, Blues-, Flamenco- Reminiszenzen und modernem Afro-Groove zu einem neuen Klangbild, die den Zauber seiner Musik ausmacht. Dieses Panorama wird durch die eine oder andere Rock-Injektion in der Rhythmus-Sektion aus westlichem Schlagzeug, talking drum und E-Bass noch erweitert. Mit einem Fuß in der Vergangenheit und dem anderen in der Zukunft ist Habib Koité ein Künstler für eine Generation, die das Zusammenbrechen kultureller Barrieren auch als Befreiung erlebt hat. Er schätzt und respektiert die Musik seiner Vorfahren, sieht aber gleichzeitig den Tag kommen, an dem Dorfälteste sich in ihren Grashütten via Laptop mit der Welt unterhalten werden. Die New York Times schreibt über ihn: "Seine Reputation als Gitarrist ist schon beinahe mytisch, er kombiniert Rock – und Klassik Techniken mit Stimmungen aus Mali, die die Gitarre wie eine Kora oder N’Goni klingen lassen." Rythm Magazine: "Koité ist über 20 Jahre lang leise seinem Instinkt gefolgt und hat dabei nie auch nur die leiseste Konzession an das "Weltmusik” Geschäft gemacht". Zuletzt war Habib zusammen mit ERIC BIBB zu erleben. Als "Brothers in Bamako" eroberten sie die Festivalbühnen in aller Welt und hinterließen begeisterte Reaktionen. Jetzt endlich, nach 6 Jahren des Wartens, erscheint seine neue CD und wir bringen ihn mit seiner neuen Band nach Deutschland und Österreich.

Fr. 28.11.14 Ratttengold

Support: Electric Electric & Lime Crush

Fr. 28.11.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 14,00 €
Abendkasse: 16,00 €
 
"Draußen wird es kälter" - Festival der warmen Klänge
Ratttengold entstanden aus über 31 Jahren Punkgewumme – die Biologische Uhr ist allerdings zeitlos mit dabei die Sibirischen Falten der Chor der östlichen Tundra dort wo der Büffel nach Büffel riecht und nicht nach "ich sing jetzt nicht weiter" da wo sich Angeschissen und Dackelblut sich gute Nacht wünschen und dann doch nicht schlafen können weil im Zelt neben an das Straßburger Kawumm - Trio Electric-Electric den Frost zur Brühe kocht und das ist im Moment die schmackhafteste Suppe die man mit den Ohren essen darf Wer hält die Büffel davon ab auch noch Lime Crush aus Wien die Stadt in Österreich mit den meisten analogen Büffelfans in Europa-Ost fein abgeschmeckter 80ziger Ochsen-Punk die man quasi als Nachtisch einsetzten könnte wenn man es aufgeräumt haben will aber das will niemand an diesem früh-Winterabend Schnee räumen verschieben - Salz streuen verboten-das braucht keine gute Küche und auch keine tiefgefrorene Osttundra... Also 28.11 wird's warm - versprochen.

Sa. 29.11.14 Marktzeit in der FABRIK

Der Genießermarkt

Sa. 29.11.2014
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei
Webseite 

Sa. 29.11.14 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
Konstantin Wecker - ausverkauft!

"40 Jahre Wahnsinn"

Sa. 29.11.2014
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr
 
Konstantin Wecker Seit 40 Jahren gehört Konstantin Wecker zur deutschen Liedermacher-Szene wie das Bier zu seiner Heimatstadt München. Beides ist ohne den einen oder das andere undenkbar. Ob mit Band, Streichorchester, im Duo mit Jo Barnikel oder solo am Flügel, seit vier Jahrzehnten gibt der Musiker in Deutschland, Österreich und in der Schweiz Konzerte. So lange wie kaum ein anderer seiner Kollegen. Missen möchte er keine Minute davon, denn Konstantin Wecker hat sein Leben der Musik gewidmet – und damit auch seinen Anhängern: »40 Jahre auf der Bühne zu stehen ist Wahnsinn. Und zwar der schönste Wahnsinn, den man sich vorstellen kann«. Aus diesem Grund hat der deutsche Liedermacher seine Herbsttour 2014 auch schlicht ›40 Jahre Wahnsinn‹ getauft. Ein wahrlich wahnsinniges Jubiläum, das er von November an in vielen Städten mit seinen Fans feiern wird. Und wie. Mit dabei sind eine neue Band und eben diese schöne alte Liebe zu seinem Publikum, das ihm seit den 70er-Jahren treu verbunden ist und das mit ihm diese pure Lust am Leben und an der Musik teilt. Wer könnte diese Leidenschaft authentischer in Worte und Melodien fassen als Konstantin Wecker? Er ist seinen Idealen immer treu geblieben, ging stets schonungslos offen und ehrlich mit seinen grenzenlosen Höhenflügen und seinen uferlosen Niederschlägen um. Den Weg zu sich selbst und zu seinem Publikum hat Konstantin Wecker nie aus den Augen verloren. In seinem neuen Programm wird er die Stationen seiner Karriere Revue passieren lassen, mit Klassikern wie ›Genug ist nicht genug‹, ›Wenn der Sommer nicht mehr weit ist‹, ›Sage nein‹, ›Absurdistan‹ oder auch ›Wut und Zärtlichkeit‹. Ja, Wut und Zärtlichkeit. Beides gehört für den streitbaren Künstler zusammen, denn auch im Herbst 2014 herrscht alles andere als der erhoffte Frieden im Land. Noch immer ist Zeit aufzustehen, sich einzubringen, zu schreien, zu lieben und die ganze Welt wärmend in den Arm zu nehmen. Der wachsame und engagierte Poet tat dies stets mit der ganzen Kraft seiner Worte und Melodien. Denn die soziale Kälte um uns herum hat längst den Gefrierpunkt erreicht. Auch das ist Wahnsinn. Auch deshalb ist Konstantin Wecker im Herbst 2014 wieder unterwegs. Um Mut zu machen. Und Lust. Auf den schönen Wahnsinn.

Di. 02.12.14 kulturnews präsentiert:
Stephanie Nilles

Im Rahmen der neuen Konzertserie in der FABRIK:
"New Faces"

Di. 02.12.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 12,00 €
Abendkassenpreis folgt!
AudioWebseite 
Der zweite Termin der neuen Fabrik-Konzertreihe "New Faces" steht an, zu dem sich die amerikanische Songschreiberin, Sängerin und Pianistin Stephanie Nilles aus New Orleans mit ihrem Quartett in der Fabrik einfinden wird.
Als eine der "fesselndsten Jazzpiano- und Loungepunk-Künstlerinnen seit Tom Waits" wurde die 29-jährige Stephanie Nilles in der Vergangenheit bezeichnet. Das gilt immer noch, denn das Zusammentreffen klassischen Jazz-Hipstertums à la Mose Allison mit aktueller Rebellen-Intellektualität à la Ani DiFranco ist bei Stephanie Nilles prägend für das Geschehen. Waits, Allison, DiFranco – drei erklärte Einflüsse von Stephanie, die auch ihrerseits das Potential einer Inspirationsquelle für zeitgenössische Musik-Individualisten hat. Als Seelenverwandte aller freiheitsliebenden Nonkonformisten, die sich nicht von der Künstlichkeit moderner Lifestyle-Musikwelten blenden lassen und weiterhin auf authentischen persönlichen Ausdruck als Gradmesser für Qualität setzen. Die Musik von Stephanie Nilles ist in dieser Hinsicht vielschichtig und von geheimnisvoller Anziehungskraft. Ihr neuestes Album "... Takes A Big Ship" (2012) folgt dem faszinierenden "Fuck Off, Grizzly Bear" (2011) und dem damit verbundenen Debut der Sängerin in Europa. Nun also „... Takes A Big Ship“. Ein großes Schiff zu besteigen in rauer See, ein Bild des Wagemuts und der Risikofreude. Zwei Attribute, die Stephanie Nilles zweifelsfrei auszeichnen, und das in mehrfacher Hinsicht: ein klarer Blick auf die gesellschaftspolitische (amerikanische) Gegenwart, Klartext auch in der Sprache und Wortwahl, keine Angst vor großen Themen und (Song-)Vorlagen – dazu viel handwerkliche Brillanz und musikalische Leidenschaft. Musikalisch begleitet wird Stephanie Nilles an diesem Abend von einer kleinen Schar befreundeter Musiker: dem Jazz-Violinisten Zach Brock und "The Magic Number" (Matt Wigton/Bass, Frederick Kennedy/Schlagzeug). Allesamt Musiker aus New York, wo sie auch gemeinsam das neue Album produziert haben.

Besetzung: Stephanie Nilles - vocals, piano
Zach Brock - violin
Matt Wigton - bass
Fred Kennedy - drums

Do. 04.12.14 UB40

"Getting Over The Storm" Tour 2014

Do. 04.12.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 38,00 €
Abendkassenpreis folgt!
AudioWebseite 
Ticket
Knapp 36 Jahre nach der Gründung sind UB40 nicht nur musikalisch weiterhin relevant, auch ihre politisch gefärbten Texte sind aktueller als je zuvor. Man hätte schon auf einer einsamen Insel ausgesetzt worden sein müssen, um in den letzten Jahrzehnten die erfolgreichste Reggae-Band der Welt zu verpassen. Denn UB40 aus dem englischen Birmingham haben so ziemlich alles erreicht, was man in der Popmusik erreichen kann: 52 Singles allein in den britischen Charts, vier Grammy-Nominierungen und eine Nominierung für den Brit Award stehen zusammen mit 70 Millionen verkauften Tonträgern in der Bilanz von UB40. Eine Bilanz, die sich nicht nur sehen lassen, sondern die man auch noch immer hören kann: Nummer Eins-Hits wie „Red Red Wine“, „Can´t Help Falling In Love“ oder „I Got You Babe“ (zusammen mit Chrissie Hynde von den Pretenders) sind aus den Radio- und Internet-Hitlisten seit Jahrzehnten nicht mehr wegzudenken. Anfang 2008 verlässt Ali Campbell nach fast 30 Jahren die Band, um eine Solo-Karriere zu starten. Sein Nachfolger wird dessen Bruder Duncan, nachdem sich Gerüchte um Maxi Priest, der schon oft in der Vergangenheit mit UB40 gearbeitet hat, nicht bewahrheiten. Dem Erfolg tut dies keinen Abbruch, auf der folgenden US-Tour tritt man zum ersten Mal in der legendären Hollywood Bowl in LA auf. Nach dem vierten Teil von „Labour Of Love“ (2010) erscheint 2013 das aktuelle Top 30-Album „Getting Over The Storm“, mit dem UB40 an alte Traditionen anknüpfen und was sie auf der kommenden Deutschland-Tournee beweisen werden. Im Frühjahr sahen allein 25.000 Fans die Show in Großbritannien

Sa. 06.12.14 Marktzeit in der FABRIK

Der Genießermarkt

Sa. 06.12.2014
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  
Webseite 

Sa. 06.12.14 HHs Große Ü-40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 06.12.2014
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 8,00 €
Einlass ab 18 Jahren
 

So. 07.12.14 Flohmarkt "rund ums Kind"

ausgebucht!
Bitte den Text bei "Mehr Infos" beachten!

So. 07.12.2014
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr  

Eintritt frei!
 
Da wir die Anmeldungen für die Kinderflohmärkte immer das ganze Jahr über angenommen haben, mussten wir nun feststellen, dass 50% der Kunden, die etwa 8 Wochen vor dem Termin ihre Anmeldungen bekommen haben, ihre Plätze wieder storniert haben. Dies bedeutet für uns viel organisatorische Arbeit und für viele Kunden immer wieder Absagen.
Deshalb haben wir uns nun entschieden, die Anmeldeprozedur so zu gestalten wie bei den normalen Flohmärkten.
Das bedeutet, dass man sich ab 2015 immer ab einem bestimmten Tag und immer nur für einen Flohmarkt anmelden kann.

Wir werden auch die Meterzahl auf maximal 6 Meter pro Anmeldung begrenzen! Dies ermöglicht eine gerechtere Verteilung.

Händler sind von allen Flohmärkten grundsätzlich ausgeschlossen.
Ebenso selbstproduzierte Waren, Neuwaren und Lebensmittel!

Hier ein Beispiel für die Anmeldung:
Der Markt findet am 02.03.2015 statt, die Anmeldung erfolgt ab 02.02.2015.
Bitte nicht persönlich sondern nur per E-Mail oder telefonisch.
Ab 10:00 unter der Telefonnummer (040) 391070 oder info@fabrik.de

An den Wochenenden ist das Infobüro nicht besetzt, daher verschiebt sich der Termin zur Annahme auf den Montag, wenn der Anmeldetermin auf ein Wochenende fallen würde.

So. 07.12.14 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
Fjarill

"Leise Zeit" Tour

So. 07.12.2014
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 23,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Tristan Ladwein
Audio 
Ticket
Nach der rhythmischen Tiden-Tournee Anfang des Jahres 2014 lässt Fjarill das Ende des Jahres ganz besinnlich ausklingen: das Duo geht im Dezember auf Weihnachtstournee mit dem Leitgedanken "Leise Zeit". Sehr intim und sanfter denn je spielen Hanmari Spiegel (Südafrika) und Aino Löwenmark (Schweden) sowohl unveröffentlichte als auch bekannte Fjarillsongs, wie die Fans sie lieben. Es geht um die Ruhe, sphärische Klänge und den Blick nach innen. "Das Wesen ist an und es spürt sich selbst", wie die Schwedin Aino Löwenmark die innere Wahrnehmung beschreibt. "Das Wesen kann die Seele, aber es kann auch ein Schmetterling sein. Wenn Hanmari und ich zusammenspielen, sind wir ganz nah bei uns selbst, so wie wir sind, ganz ohne Ablenkung. Mit unserer Musik kommen wir unserem Inneren näher." In feinen Arrangements wird das Publikum in der träumerische Klangwelt von Fjarill auf eine harmonische zeitlose Reise mitgenommen. Bei einigen Konzerten wird Fjarill von Hans-Georg Spiegel am Akkordeon begleitet.
Line-up:
Aino Löwenmark (Gesang, Flügel)
Hanmari Spiegel (Violine, Gesang)
Hans-Georg Spiegel (Akkordeon)

Mi. 10.12.14 A Christmas Carol

Theater in englischer Sprache

Mi. 10.12.2014
Einlass: 08:30 Uhr 
Beginn: 09:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
 
Ticket

Mi. 10.12.14 A Christmas Carol

Theater in englischer Sprache

Mi. 10.12.2014
Einlass: 10:30 Uhr 
Beginn: 11:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
 
Ticket

Do. 11.12.14 Wolf Maahn & Band

"Weihnachtskonzerte 2014"

Do. 11.12.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 23,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Frank Metzemacher
 
Ticket
Er zählt zu den erfolgreichsten und kreativsten Persönlichkeiten im deutschen Rock. Hits und lyrische Geniestreiche wie "Irgendwo in Deutschland", "Rosen im Asphalt" oder "Ich wart auf Dich" sind Meilensteine der deutschen Popgeschichte. Für Musiker, Texter, Schulklassen, Coverbands oder nächtliche Strandparties sind sie "zu neuem deutschen Liedgut" geworden" (wdr.de). Durch 12 Studio- und 4 Livealben behielt Wolf Maahn stets seine Wurzeln im fruchtbaren Boden des R&B gefärbten Rock und konnte sich dabei einige Experimentierfreude leisten ohne an Unverwechselbarkeit zu verlieren. Regelmäßige Charterfolge über 30 Jahre scheinen ihm Recht zu geben. Schon mit seinem Debut "Deserteure" (1982) bewies er, daß deutsche Rockmusik auch groovetauglich sein kann. "Mit schwarzem Mundwerk", schrieb "Der Spiegel", spiele er "unverdrossen gegen die Flachwelle an". In den folgenden Jahren leistet der in Berlin geborene Kölner weitere Pionierarbeit, entert als erster Rockact mit "Fieber" die ausschließlich schlagerbesetzte "ZDF Hitparade" und tritt kurz darauf als erster deutscher Künstler bei der "ARD Rockpalast Nacht" an. Ein komplettes Konzert live übertragen in 17 Länder. Der wohl wichtigste Live-Gig Europas. 1993 dann veröffentlicht der Linkshänder, der Rechtshänder-Gitarren spielt, das erste deutsche Unplugged – Projekt. "Direkt ins Blut" wird zusammen mit seinem Nachfolger "Direkt ins Blut 2" (2007) insgesamt 16 mal im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Via Deutsche Welle noch mal in 167 Ländern weltweit. Insgesamt über 1200 Konzerte und etliche Festivals unter anderem mit Bob Marley, Fleetwood Mac oder Bob Dylan machten Wolf Maahn zu einer der deutschen Live-Legenden. Ob Indoor oder "Unter einem großen Himmel", immer wieder gelingt es ihm unvergessliche Konzerterlebnisse zu erzeugen, und immer wieder ist es schön zu sehen wie ein Publikum, das Zielgruppen weitgehend außer Acht lässt, vereint mitsingt, –tanzt und –feiert. Ein jüngst erschienener Konzert-Review über eine ganze Seite in der "Hamburger Morgenpost trug die Überschrift "Wolf Maahn spielte sein Publikum glückstrunken!". Besser lässt sich die reale "maahnische" Live Erfahrung wohl kaum zusammenfassen. WM und seine hochkarätige Band werden auch 2014 ihre teilweise schon Kult gewordenen Weihnachtskonzerte spielen, unter anderem das 12. Jahr in Folge in der Fabrik.

Fr. 12.12.14 concert-news präsentiert:
Slime - ausverkauft!

Special Guest: RAZZIA und weitere Gäste

Fr. 12.12.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
Audio 
Slime - des Bürgers Alptraum sind zurück. Das erste Album nach 18 Jahren nennt sich "Sich fügen heißt lügen" und erschien am 15.06.12 bei "People Like You Records". Es ist das Ergebnis und eine Antwort auf eine Welt außer Rand und Band, ein klärender Faustschlag im diffusen Occupy-Zeitalter. Auf die Veröffentlichung folgte eine ausgedehnte Tournee im Herbst nach einigen Festivalauftritten im Sommer. Zum ersten Mal live zu hören war "Sich fügen heißt lügen" auf dem Ruhrpott-Rodeo am 27.05.12 in Hünxe. Zuvor absolvierten Slime 2010 eine Comeback-Tournee durch Deutschland, die Schweiz und Österreich. Alex Schwers ersetzte Stephan Mahler am Schlagzeug, Bassistin Nici kam für Sven "Eddie" Räther. Und sie liessen bei den meist ausverkauften Shows ein euphorisches Publikum zurück: Das war keine Nostalgie-Show, wie manch Kritiker befürchtet hatte, die Show war eine Explosion. Man entschied sich, ein neues Album aufzunehmen. Slime griffen hierfür eine alte Idee auf, deren Verwirklichung aktueller und dringlicher denn je schien: Texte von Erich Mühsam zu vertonen – einem Dichter und Anarchisten, dessen Schreibe nicht nur voll des Dranges nach Veränderung war, sondern die Anarchie auch ausprobierte. Titel und Slogans wie "Wir geben nicht nach", "Freiheit in Ketten" oder "Wenn die Banker über Leichen gehen" im Slime-Gewand dargeboten mit Dirk Joras einzigartigem Organ (der Mann singt wie ein Fussballstadion!), haben die richtige Lautstärke für alle, die gehört werden wollen und sollen. Nun sind Slime wieder unterwegs und wir warten gespannt auf ihren Auftritt in der Hamburger Fabrik im Dezember!

Sa. 13.12.14 Marktzeit in der FABRIK

Der Genießermarkt

Sa. 13.12.2014
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  
Webseite 

Sa. 13.12.14 Gay Factory

Sa. 13.12.2014
Einlass: 22:00 Uhr 
Beginn: 22:00 Uhr

Vorverkauf: 8,00 €
Abendkasse: 10,00 €
 
Ticket

So. 14.12.14 Flohmarkt

ausgebucht!

So. 14.12.2014
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr  

Eintritt frei!
 
Da unsere Flohmärkte immer sehr begehrt und total überlastet sind, haben wir uns nun dazu entschieden, ab September nur maximal 6 Meter pro Anmeldung zu erlauben.
Dies ermöglicht eine gerechtere Verteilung.

Händler sind von allen Flohmärkten grundsätzlich ausgeschlossen.
Ebenso selbstproduzierte Waren, Neuwaren und Lebensmittel!

Hier ein Beispiel für die Anmeldung:
Der Markt findet am 02.03.2015 statt, die Anmeldung erfolgt am 02.02.2015.
Bitte nicht persönlich, sondern nur per E-Mail oder telefonisch.
Ab 10:00 unter der Telefonnummer (040)391070 oder info@fabrik.de

An den Wochenenden ist das Infobüro nicht besetzt, daher verschiebt sich der Termin zur Annahme auf den Montag, wenn der Anmeldetermin auf ein Wochenende fallen würde.

So. 14.12.14 Karsten Jahnke Konzertdirektion, kulturnews, tape tv, Juice und Szene Hamburg präsentieren:
Y'Akoto

Support: Ben Galliers

So. 14.12.2014
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Keine Online-Bestellung mehr möglich!
Audio 
Y'Akoto ist zurück! Ihr gefeiertes Debüt "Babyblues" ist 2012 in Deutschland von Fans und Musikpresse gleichermaßen mit Begeisterung aufgenommen worden und platzierte sich auf Anhieb in den Top 20. Kurzerhand hat sie mit ihrer Mischung aus Folk, Pop und Singer/Songwriter-Soul mit Afro-Approach ein neues Genre namens Soul Seeking Music aus der Taufe gehoben. Nebenbei veröffentlichte sie äußerst erfolgreich ihre Platte in den USA und landete in Italien mit der Single "Without You" einen Radio-Hit. Neben einer eigenen ausverkauften Headliner Tour, bestritt Jennifer Yaa Akoto Kieck alias Y'Akoto unzählige Shows gemeinsam mit gestandenen Künstlerinnen wie Erykah Badu, Nneka und Joy Denalane. Jetzt hat die Hamburger Sängerin die Veröffentlichung ihres zweiten Albums angekündigt. Ihr Song "Perfect Timing" ist die erste Single aus dem Album "Moody Blues" (VÖ 22. August 2014). Erneut wird Y'Akotos zweites Album "Moody Blues" musikalisch von Kahedi (Max Herre, Samon Kawamura und Roberto di Gioia), Mocky und Haze begleitet sowie dem Londoner Produzenten Ben Cullum. Die 26 jährige lässt auf dem zweiten Longplayer ihren künstlerischen Blick weiter schweifen, auf der Suche nach Antworten auf all die unzähligen Fragen des Lebens, nach dem bestmöglichen Song und nicht zuletzt nach sich selbst. Die Transformation in die Künstlerin, die Y'Akoto heute ist, war ebenso abwechslungsreich wie groß. Zwei Jahre nach dem Debüt hat sie sich auf dem neuen Album nicht nur gefunden, sie hat sich auch neu erfunden – und zwar nicht nur als Sängerin, sondern auch als Mensch.

Mi. 17.12.14 Gastspielreisen Rodenberg, Akustik Gitarre, kulturnews & Westzeit präsentieren:
Pohlmann

"Zurück zu von selbst" unplugged. Support: Josin

Mi. 17.12.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 20,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Zwischen Heimweh und Fernsucht, macht sich Pohlmann auf: von Hamburg quer durch Deutschland, um mit Gitarre in der Hand seine Lieder zu singen. Aktustisch – ohne große Band. Pohlmann live, da entsteht eine unvergleichliche Nähe zum Publikum. Man erfährt die ein oder andere persönliche Geschichte zum Song - eine humorvolle Anekdote fehlt dabei nie. Indem er Altes singt, schafft er Neues und sorgt so für Momente die seine Zuschauer mitfühlen, miterleben und mitnehmen. Erleben darf man ihn nun also in kleinerer Runde: zu dritt auf der Bühne. Ein bisschen wie am Anfang, als er eine Open Stage in der Hamburger Szene Bar BP1 ins Leben rief, bei der er selbst immer wieder zur Gitarre griff. Mittlerweile veröffentlichte er vier Alben, spielte im Vorprogramm von A-ha, nahm am Bundesvision Song Contest teil und tourte durch unzählige Städte. Er bleibt, trotz seines Erfolges, der König der Straßen, weil er es schafft sich immer wieder durch neue Einflüsse weiterzuentwickeln, aber dennoch nicht unnötig von dem zu entfernen, was ihn ausmacht. Seine Stimme: geprägt von Cat Stevens, Tracy Chapman und Bob Marley. Seine Musik: eine bisschen Jack Johnsons GitarrenFolk, ein bisschen Bruce SpringsteenRock, ein bisschen klassischer Pop, ein bisschen Country Rock. Seine Art: hart aber herzlich, wütend und charmant, leidenschaftlich und hochexplosiv. Eine aufregende Mischung.
Als Support dürfen wir JOSIN mit ihrer aktuellen EP "Evaporation" begrüßen. Ohne Gefallen zu wollen, überzeugt diese mit Understatement und einer außergewöhnlichen Melancholie.

Fr. 19.12.14 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
Wladimir Kaminer

"Coole Eltern leben länger"

Fr. 19.12.2014
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 20,10 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Michael Ihle
 
Ticket
Wladimir Kaminer ist nicht nur einer der erfolgreichsten deutschen Autoren, er ist garantiert der fleißigste deutsche Schriftsteller unserer Zeit und wird 2014 die Regale mit einem ganz besonderen Buch füllen: "Coole Eltern leben länger". Es kommt direkt aus dem Herzen seiner Familie und behandelt das nicht ganz einfache Thema Pubertät. Liebe, körperliche Veränderungen oder der Drang nach Selbstständigkeit machen dem Kopf & DJ der Russendisko schwer zu schaffen. Wenn er versucht zu ergründen, wer die große Liebe seines Sohnes Sebastian im E-Plus-Netz ist, dann merkt Kaminer stets: "In der Sowjetunion gab es keine Pubertät." Aus diesem Grund erlebt er diese Zeit seiner Kinder Nicole und Sebastian besonders intensiv und ist der Meinung, er sei jetzt ebenfalls in der Pubertät. Wer regelmäßig zu Lesungen von Wladimir Kaminer geht, erlebt stets die Besonderheit der ganz neuen und absolut unbekannten Geschichten: Er liest aus dem aktuellen Buch, aber sein Handgepäck beinhaltet vornehmlich brandaktuellen, ganz frischen Lesestoff. An manchen Tagen liegen Geschichten auf der Bühne, die nur wenige Stunden alt sind. Wladimir ist es ein Anliegen, seine Gäste mit unveröffentlichten Werken zu unterhalten - auch das unterscheidet ihn von vielen Literaten die derzeit durch deutsche Gefilde touren. Seine Art das Publikum zu unterhalten, hat etwas mit reisen zu tun. Kaminer holt seine Gäste mit detaillierten Situationsbeschreibungen, viel Charme und intelligentem Humor ab und entführt sie in einen besonderen Abend - er nimmt alle Anwesenden mit auf einen Trip. Der Ausgang ist stets ungewiss, niemals vorherbar ist, aber immer einzigartig. Wladimir Kaminer gehört den besonderen Entertainern unserer Zeit. Erleben sie ihn live!

Sa. 20.12.14 Marktzeit in der FABRIK

Der Genießermarkt

Sa. 20.12.2014
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei
Webseite 

Sa. 20.12.14 FKP Scorpio und kulturnews präsentieren:
Montreal

Support: Alex Mofa Gang

Sa. 20.12.2014
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 19,40 €
Foto: Max Threlfall
 
Ticket
Hamburg. Rote Flora. Noch ne Molle? Während andere Halbstarke von der Elbe sich ihre Straßenpunkattitüde direkt in den Nietengürtel ritzen konnten, irrten die drei Jungs von Montreal noch im vorstädtischen Bermudadreieck zwischen Sportverein, Mofa-Gang und Schultheater umher. Zum Glück entdeckten die Nordlichter schnell die Musik als einzig akzeptable Freizeitbeschäftigung und ihr Ticket raus aus dem Elend zwischen Wodka-Sprite, Kunstlederjacken und Autoscooter-Pop. Im Jahr 2003 machten Yonas, Hirsch und Max Power schließlich die Band "Montreal" auf ("Band aufmachen": Unwort der Jahre 1994-1998), zwei Jahre später erschien bereits ihr erstes Album "Alles auf schwarz". Seitdem folgten knapp 600 Konzerte in über 15 Ländern, unter anderem mit der Bloodhound Gang, Slime, Royal Republic und Ignite. Bis heute halten sich die Gerüchte, dass irgendwann gar ein Videoclip der Band in der Rotation von VIVA und MTV landete. Beeindruckt von dieser musikalischen wie filmischen Höchstleistung senden die beschämten Sender seither nur noch billig produzierte Reality Soaps. Noch so ein Gerücht. Ihr bisher größtes Lob bekam Montreal einst von den Rocktitanen der Münchener Freiheit, die sagten: "Unsere Begeisterung hält sich sehr in Grenzen - nur unser Schlagzeuger Renny findet's gut." Und jeder weiß: Wer die Münchener Freiheit gegen sich hat, ist auf der richtigen Seite. Und Renny räumt den Magen auf. (Dieser Satz war leider keine Werbung) Im Jahr 2011 gründeten "Montreal" dann schließlich ihr eigenes Label "Amigo Records", auf dem sie nicht nur ihre eigene Platten rausbringen, sondern Kollegen wie "Das Pack" und "Anadrinksdogpiss" unterstützen. Neuestes Machwerk von "MONTREAL" ist ihr aktuelles fünftes Album „SONIC BALLROOM“, mit dem sie mal wieder nicht die Schickimickiclubs dieser Welt live beglücken werden, sondern ausschließlich die guten Läden um die Ecke. Auf die Frage, ob Album Nummer fünf das persönlichste der Bandgeschichte ist und der Schreibprozess diesmal besonders intensiv und erleuchtend war, ob man vielleicht gar von einer Weiterentwicklung und/oder Neuerfindung von MONTREAL sprechen kann, orakelt Schlagzeuger und Medienprofi Max Power sich ein nebulöses „möglich“ aus dem Bart. Gut gebrüllt!

So. 21.12.14 Addi Münster's Old Merry Tale Jazzband

So. 21.12.2014
Einlass: 11:00 Uhr 
Beginn: 11:30 Uhr

Vorverkauf: 13,00 €
Abendkasse: 16,00 €
Foto Michaela Kaiser
Webseite 
Ticket
Alle Jahre wieder... Seit der Gründerzeit des alternativen Hamburger Kulturzentrums findet in jedem Jahr in der Fabrik ein Weihnachtsfrühschoppen mit Addi Münsters Old Merry Tale Jazzband statt, in diesem Jahr also zum 42. Mal. Auf diese Tradition sind wir sehr stolz. Heute wie damals nehmen Eltern ihre Kleinen mit zu diesem Jazzkonzert, viele von ihnen schon deshalb, weil sie selbst als Kinder dort den traditionellen Jazz kennen gelernt haben.
Zum 21. Dezember wird die Band wieder viele Musiker aus der Hamburger Szene einladen, die dann als Gäste mitwirken und für Abwechslung und eine tolle Stimmung sorgen werden. Die Originalbesetzung der Band ist seit dem Vorjahr unverändert und hat in diesem Jahr wieder viele erfolgreiche Auftritte gehabt. Wir freuen uns sehr darauf, mit Ihnen und Ihren Familien wieder einmal einen gemeinsamen vorweihnachtlichen Frühschoppen in der Fabrik zu verbringen.
Aktuelle Informationen dazu sind auch der Webseite zu finden: www.oldmerrytalet.de

Mi. 24.12.14 X-Mas Reggae Show

mit: Backbone Band, Uwe Banton, Anthony Locks, Lilian Gold, Trisch & Special Guest

Mi. 24.12.2014
Einlass: 22:00 Uhr 
Beginn: 22:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Abendkasse: 26,00 €
 
Ticket
Zum 29. mal findet am 24.12.2014 die X-MAS REGGAE SHOW in Hamburg statt. Unter allen gekauften Eintrittskarten wird ein 1-wöchiger Aufenthalt bei Papa Curvin in Jamaica verlost! Die Verlosung findet Live in der Fabrik statt. Der Gewinner kann dann seinen Gutschein bei www.Real-Jamaica.com einlösen.

Live on Stage:
BACKBONE The Band
UWE BANTON Deutschlands Roots Reggae Sänger
ANTHONY LOCKS Mit seiner neuen Single "Got This Love"
LILIAN GOLD Singer and Songwriter
TRISCH Papa Curvin’s Enkeltochter
In diesem Jahr auch mit einer SKYPE LIVE SCHALTUNG zu Papa Curvin nach Jamaica!

Fr. 26.12.14 Beatles Revival Band

Fr. 26.12.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 20,00 €
 
Ticket
Die 1976 in Frankfurt am Main gegründete Beatles Revival Band ist die erste und einzige Formation, die ausschließlich mit dem Nachspielen von Songs einer bestimmten Band eine wirkliche Popularität erzielen konnte. Fast wäre das Projekt gescheitert, da die ehemalige Plattenfirma der Beatles die Band gerichtlich verbieten lassen wollte. Einer Pressemeldung zufolge bot Ringo Starr der Gruppe 500.000 DM damit sie ihre Tätigkeit einstellen sollte, was die Jungs aber dankend ablehnten. Beim diesjährigen traditionellen Weihnachtskonzert in der Fabrik nimmt die Beatles Revival Band das Publikum wie gewohnt mit auf eine Reise in die wilden Sechziger. Von "Please, Please Me" bis "Let It Be". Von der "Penny Lane" bis zur "Abbey Road". Ein Musikkritiker schrieb: "Es gibt sie nicht, die Kopie der Beatles. Aber die Beatles Revival Band ist das zweitbeste Original."

Sa. 27.12.14 Bad News Reunion

"Alle Jahre wieder"

Sa. 27.12.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 23,00 €
Abendkasse: 25,00 €
 
Ticket
Das lange Leben von Bad News Reunion begann Ende 1977, als die sieben Freunde und Musiker in den damals recht populären Hamburger Bands Bad News (daher der heutige Name), Pussy (später Caro & The JCT Band) und Highway beschlossen, zwei Benefizkonzerte für einen aus ihrer Mitte zu spielen. Jüngst brachten Bad News Reunion im Juni 2012 "Just One Night" wieder heraus - ergänzt um den Titel "Like A Rolling Stone" vom selben 1997er Fabrik-Konzert. Diese Wiederveröffentlichung und ein vorweihnachtliches Konzert in 2012 nach viereinhalb Jahren Bühnenabstinenz hatten zur Folge, dass die Band beschloss ein neues Album aufzunehmen, "Lost and Found" erschien Anfang 2014. Leider konnte sich Gründungsmitglied Abi Wallenstein dem Unterfangen nicht anschließen; er wollte lieber allein auf seinem lebenslangen Weg zum Herzen des Blues weitermachen. So zählen heute zur Besetzung von Bad News Reunion die Sänger Michael Schlüter und Jochen Brückner (beide auch akustische Gitarre) sowie an (natürlich) Stimme und Keyboards der langjährige NDR-Musikredakteur Peter Urban. Unterstützt werden diese drei Mitglieder der ersten Stunde von Uli Kringler, einem (elektrischen und akustischen) Leadgitarristen der Sonderklasse, von Martin Prill am Bass und Heinz Lichius am Schlagzeug. Produziert von Uli Kringler und in dessen Heimstudio aufgenommen, legt das Sextett jetzt, mehr als dreißig Jahre nach "Two Steps Forward", mit "Lost And Found" ein neues Studioalbum vor. Alle Songs wurden von Michael Schlüter und Jochen Brücker geschrieben, als Gastmusiker ist Julian Dawson bei zwei Songs an der Mundharmonika zu hören.

So. 28.12.14 Lake

"Wings Of Freedom" Tour 2014

So. 28.12.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 20,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Webseite 
Ticket
LAKE - The Legendary Rockband From The 70's. Als erste Deutsche Band, die nicht nur hierzulande, sondern auch in den USA riesige Erfolge feierte, sorgte die Band LAKE vor 35 Jahren international für ausverkaufte Hallen. Hohe Platzierungen in den amerikanischen Billboardcharts, Gold- & Platinauszeichnungen, Konzerte und Tourneen u. a. mit Aerosmith, Bob Dylan, Genesis, Eric Clapton und Santana sorgten für eine bis dahin nie dagewesene internationale Präsenz. Die Presse lobte die Gruppe um Alex Conti als "Deutschlands renommierteste Rockband" (SÜDDEUTSCHE ZEITUNG). Neben Gründungsmitglied und Bandleader Alex Conti (u. a. Atlantis, Inga Rumpf, Hamburg Blues Band, Herwig Mitteregger) – bekannt als DER Deutsche Rockgitarrist schlechthin – ist aktuell nun auch wieder der erste Sänger Ian Cussick dabei, dessen einzigartige Stimme fast jedem von Langneses "Like Ice In The Sunshine" -Werbung und dem Song "Shame, Shame, Shame" (ca. 6 Millionen verkaufte Tonträger) bekannt sein dürfte. Auch 2014 gilt, was Kritiker dieser Band vor 35 Jahren bescheinigten: perfekter Sound, bestechende technische Qualität, wunderbare Songs und ein messerscharfer Satzgesang begeistert heute wie damals die Fans.

Di. 30.12.14 Hannes Bauer & Orchester Gnadenlos

Di. 30.12.2014
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 17,00 €
Abendkasse: 19,00 €
 
Ticket
Udo Lindenbergs Panikorchester Gitarrist Hannes "Feuer" Bauer startet auch in diesem Jahr mit zahlreichen Konzerten in ganz Deutschland voll durch. Seit 35 Jahren serviert der Gründer des Erfolgstrios "Bauer, Garn und Dyke" seinen legendären "Laubfrosch Blues", der 1979 auf der 1. LP "Sturmfrei" erschienen ist, seinem begeisterten Publikum. Ebenfalls im Jahr 1979 entdeckte Panikorchester Chef Udo Lindenberg seinen neuen Gitarristen Hannes "Feuer" Bauer , bei einer Session im Hamburger Club "Chicago". Seitdem verschärft Hannes Bauer Udo Lindenbergs Programm mit pangalaktischen Gitarrenklängen und tourt nun seit 34 Jahren mit dem Panikorchester durch alle großen Konzerthallen der bunten Republik Deutschland. Hannes Bauer setzt mit seinem "Orchester Gnadenlos" 1983 den Kult von Bauer,Garn und Dyke fort. Geschmeidig wird das altbekannte Material durch Frischzellentherapie. Unverwüstlicher Blues und Boogie, erdiger Rock'n Roll , unterlegt mit den gnadenlosesten Soli seit der Erfindung der E-Gitarre, gekrönt mit witzig, spritzigen deutschen Texten. Verstärkt wird Hannes von einem unermüdlichen Baß und einem treibenden Schlagzeug. Die Jungs sind ein wahrlich eingespieltes Team, das sich seit Jahren die Bühne teilt, den Erfolg und auch das letzte Bier. Also schnell das Tanzbein angeschnallt und da hingesaust, wo man losgeht und nicht rumsteht - zu den Rock'n Roll Musketieren von Hannes Bauer´s Orchester Gnadenlos. Hier kocht der Chef noch selber und mit ihm das gesamte Publikum

Mi. 31.12.14 Ü-30/40 Silvester Party

Mi. 31.12.2014
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 19,00 €
 
Ticket

Sa. 03.01.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 03.01.2015
Einlass: 09:30 Uhr 
Beginn: 14:30 Uhr

Eintritt frei!
Webseite 

Do. 08.01.15 Drei Hamburger Jazzinitiativen präsentieren:
Jazz Matters

"Tradition meets Modern" mit: Shreveport Rhythm, Münsters Old Merry Tale Jazzband, Dan Gottshall's Artful Earfull & Gabriel Coburger Quintett Jean Paul

Do. 08.01.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 15,00 €
Abendkasse: 17,00 €
 
Ticket
Eine Stadt ist ein Netz von Dörfern, soziologisch und kulturell. Wir bewegen uns meist in "unserem Kiez" und viel zu selten über den Tellerrand hinaus. Sind traditioneller oder moderner Jazz wirklich zwei verschiedene Welten? Sind es nicht wir, die Zuhörer, Fangemeinden, Vereine und Medien, die Grenzen stecken und Schubladen bauen? Für Musiker gibt es, den Roots des Jazz und der Devise Louis Armstrongs folgend, nur eins: gute oder schlechte Musik. Jazz Matters – Traditonal meets Modern soll dies hörbar machen. Die vier ganz unterschiedlichen Bands spielen eigene Stücke und haben untereinander Noten getauscht. An diesem Abend ist alles möglich – it is the music that matters!

Münsters Old Merry Tale Jazzband
Jost Münster (tb), Peter Lange (tp), Melf-Uwe Hollmer (tp), Lutz Büchner (cl, ts), Lorenz Boesche (p) Sven Harnisch (g, bj), Gerald Bartels (b), Dave Bowler (dr)

Dan Gottshall's Artful Earfull
Dan Gottshall (tb,voc), Sandra Hempel (g), Buggy Braune (p), Oliver Karstens (b), Konrad Ullrich (dr)

Shreveport Rhythm
Helge Sachs (as, ts), Markus Pohle (p), Andreas Nolte (g), Matthias Friedel (dr)

Gabriel Coburger's Quintet Jean Paul
Gabriel Coburger (fl, sax), Ken Norris (voc), Matthäus Winnitzki (p), Sven Kerschek (b), Derek Scherzer (dr)

Moderation: Gert Spiekermann

Sa. 10.01.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 10.01.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 10.01.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 10.01.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 8,00 €
Einlass ab 18 Jahre
 

So. 11.01.15 Flohmarkt "rund ums Kind"

Anmeldung ab dem 11.12.2014 möglich!

So. 11.01.2015
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Sa. 17.01.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 17.01.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 17.01.15 Josef Hader - SITZPLÄTZE

"Hader spielt Hader"

Sa. 17.01.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 29,50 €
freie Platzwahl!

Bitte beachten:
weiter unten können Sie
Stehplatzkarten
für 23,85 Euro
erwerben.
 
Ticket
Aus den letzten fünf Programmen, die durchwegs geschlossene Theaterabende sind, hat Josef Hader Teile herausgenommen und zu kleinen Monologen geformt. Manches kommt einem deswegen so bekannt vor an diesem Abend, von früher, von irgendwo. Und er gibt auch zu, dass er gestohlen hat. Doch kommt es darauf an? Bei dem guten Verhältnis von Täter und Opfer… Aus der Fülle der Figuren entsteht eine Geschichte, die vor allem eines für sich beanspruchen kann: ein neues Hader-Programm zu sein. Ein echtes.

Sa. 17.01.15 Josef Hader - STEHPLÄTZE

"Hader spielt Hader"

Sa. 17.01.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 23,85 €
freie Platzwahl!

Bitte beachten:
weiter oben können Sie
Sitzplatzkarten für 29,50 Euro
erwerben.
 
Ticket
Aus den letzten fünf Programmen, die durchwegs geschlossene Theaterabende sind, hat Josef Hader Teile herausgenommen und zu kleinen Monologen geformt. Manches kommt einem deswegen so bekannt vor an diesem Abend, von früher, von irgendwo. Und er gibt auch zu, dass er gestohlen hat. Doch kommt es darauf an? Bei dem guten Verhältnis von Täter und Opfer… Aus der Fülle der Figuren entsteht eine Geschichte, die vor allem eines für sich beanspruchen kann: ein neues Hader-Programm zu sein. Ein echtes.

So. 18.01.15 Flohmarkt

Anmeldung am 18.12.2014, ab 10 Uhr

So. 18.01.2015
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Do. 22.01.15 RollingStone, Melodie & Rhythmus, junge Welt & Westzeit präsentieren:
Ton Steine Scherben

"Ding Ding Dang Dang Tour 2015"

Do. 22.01.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 27,15 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: MaximilianKoenig
 
Ticket
Sei gewarnt! Ding Ding Dang Dang.
Die Tour geht in die Verlängerung! Nach tollen Konzerten im letzten Frühjahr setzen Ton Steine Scherben ihre „Ding Ding Dang Dang“ - Tournee im Januar 2015 fort. Sie spielen in 13 Städten in Deutschland und der Schweiz. Zu den immer gut besuchten Happenings im Frühling kam ein generationsübergreifendes Publikum- es wurde getanzt und gelacht, geweint und geschwitzt, sich beschwert und Fäuste wurden gereckt. Eine sehr lebendige Angelegenheit also, die die Band animierte noch ein paar Konzerte dranzuhängen. Lanrue juckt es in den Fingern: "Die Lieder wollen irgendwie raus, wollen wieder gespielt werden. Vielleicht liegt es daran, dass sie mir immer noch sehr aktuell erscheinen. Auch wenn manche der politischen Songs an vergangene Zeiten erinnern mögen, drücken sie eine Sehnsucht nach Freiheit aus, die viele Menschen heutzutage vielleicht vermissen und die wiederbelebt werden sollte!" Gut für uns alle, dass es so gekommen ist. "Deshalb wird unsere Setliste unter anderem aus Liedern bestehen, die seit 1971 gar nicht mehr gespielt wurden, z.B. 'Macht kaputt was euch kaputt macht', 'Wir streiken' oder 'Komm schlaf bei mir'... Oder Lieder, die überhaupt noch nie live gespielt wurden, wie 'Gold'... Außerdem werden wir in einigen Städten wieder ein paar Überraschungsgäste einladen." Neben den Ur-Scherben RPS Lanrue (Gitarre), Funky K. Götzner (Schlagzeug/Percussion) und Kai Sichtermann (Bass) werden wieder mit dabei sein: Nicolo Rovera (Gitarre/Gesang), Ella Josephine Ebsen (Gitarre/Gesang), Maxime S.P. (Schlagzeug/Percussion), Lukas McNally (Piano) und Elfie-Esther Steitz (Gesang). Die Zusammenstellung verrät schon, dass man hier keine Nostalgie-Revue erwarten muss, sondern ein neues Aufleben zeitloser Songs. Es wird nie wieder einen Rio Reiser geben, das ist schon mal klar. Doch Nicolo Rovera klingt ähnlich lebensvoll und kämpferisch wie einst Rio. Einen schönen Gegenpol dazu bildet Ella Josephine Ebsen, die mit ihrer weichen Stimme vor allem den eher melancholischen Stücken der Scherben eine ganz eigene Atmosphäre verleiht. Die Bühne betritt eine politische Band, die auch nach 40 Jahren noch was zu sagen hat, die jung und alt auf und vor der Bühne versammelt und deren Stücke, wie "Wir müssen hier raus", "Keine Macht für Niemand" oder "Der Traum ist aus", bis heute nichts von ihrer kritischen Haltung eingebüßt haben.

Fr. 23.01.15 Nachtflohmarkt

Fr. 23.01.2015
Einlass: 20:00 Uhr 

Anmeldung ab sofort!
Beschreibung bei "Mehr Infos"
 
Am 23. Januar 2015 findet der zweite Nachtflohmarkt in der Fabrik statt. Los geht es um 20 Uhr. Wer möchte kann sich ab sofort per Mail an info@fabrik.de dafür anmelden. Der laufende Meter kostet 9,- Euro und pro Anmeldung kommen einmalig 3,- Euro Bearbeitungsgebühr hinzu. Händler sind von allen Flohmärkten grundsätzlich ausgeschlossen. Ebenso selbstproduzierte Waren, Waffen, Tiere, Neuwaren und Lebensmittel.

Sa. 24.01.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 24.01.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 24.01.15 UK Subs

Sa. 24.01.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 20,00 €
 
Ticket
Knapp 30 Musiker haben seit 1976 schon hinter Charlie Harper ihren oftmals kargen Lebensunterhalt verdient. Der Punk hat seine Kinder gefressen, ist von den Laufstegen als bloße Deko vereinnahmt worden, hat den puren Trotz an die Stelle wirrer Rebellion gesetzt und ist trotzdem niemals handzahm geworden. Harpers UK Subs marodieren bis heute als ungeschliffene Preziosen durchs Gestrüpp. Obwohl Charlie Harper im Mai 70 geworden ist (Happy Birthday auch von uns) bietet er in den Linienbusen Londons immer noch seinen Sitzplatz an. Von der Leine gelassen aber demonstriert das Mahnmal der einst großen Bewegung noch immer archaische Urgewalt.

So. 25.01.15 18. Hamburger Skiffle Festival

mit: Steel Skiffle Gang, MaCajun, Appeltown Washboard Worms, The Old Boy Skiffle Corporation
Special Guests aus Bremerhaven: Sundown Skifflers (Foto)

So. 25.01.2015
Einlass: 11:00 Uhr 
Beginn: 11:30 Uhr

Vorverkauf: 16,00 €
Abendkasse: 19,00 €
PDF 
Ticket
Unser Ziel, das Festival dauerhaft in der Farbrik zu etablieren, hat sich in den nunmehr 17 Jahren eindeutig bestätigt und es erfreut sich stets guter Resonanz. Um dem Publikum in jedem Jahr eine Abwechslung zu bieten (2003 – Werner Bros. aus Finnland; 2004 – Bourbon Skiffle Company aus Hannover; 2005 – Yellow Moon aus Hamburg; 2006 – Le Clou aus Frankreich und Wedding Skiffle Orchestra aus Berlin; 2007 – Leinemann aus Hamburg; 2008 – Bourbon Skiffle Company aus Hannover; 2009 – Searchin The Roots aus Berlin; 2010 – Timmendorfer Skiffle Group; 2011 – Worried Men Skiffle Group aus Bielefeld; 2012 – Franny & The Fireballs aus Hamburg) arbeiten wir im Rotationsmodus. Nachdem in 2013 alle sechs Festival-Bands aufgetreten sind um ab 2014 einen neuen Rotationsmodus (neue pausierende "Pärchen") einzuführen, gibt es also wieder einen Special- Guest. Wir freuen uns in 2015 mit den Sundown Skifflers auf eine der erfolgreichsten Skiffle-Rockbands des Nordens. Und schon immer war für Kinder bis 12 Jahren der Eintritt frei. Auch in diesem Jahr wollen wir noch mehr jungen Menschen die Gelegenheit bieten unsere Musik kennen zu lernen. Daher haben Jugendliche bis 18 Jahre, sowie Schüler, Studenten und Azubis (gegen Vorlage eines Ausweises) freien Eintritt.

Mo. 26.01.15 NDR 90,3 präsentiert:
Hamburg Sounds

mit: Celina Bostic und Jeden Tag Silvester

Mo. 26.01.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

weitere Infos folgen in Kürze.
Foto: Matt Frik
 

Di. 27.01.15 Wishbone Ash

"Live Dates" Tour 2015

Di. 27.01.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 30,65 €
Abendkassenpreis folgt
 
Ticket
WISHBONE ASH befinden sich im 42. Bandjahr, und sie sind kraftvoll, melodisch und dynamisch wie eh und je. Ihr charakteristischer Sound beeinflusste maßgeblich Bands wie Thin Lizzy, Iron Maiden und eine Menge weiterer junger Künstler. Nach wie vor spielen WISHBONE ASH unglaubliche 150 bis 200 Konzerte im Jahr, verteilt auf zwei Kontinente. Die tourerprobten Rocker Andy, Muddy, Bob und Joe präsentieren den Fans bei ihren legendären Live-Konzerten ein musikalisches Feuerwerk. Dieser Kult ist weltumspannend! Mit ihrem neuen Studioalbum "Elegant Stealth" beweisen WISHBONE ASH, dass sie sich trotz der Treue zu ihrem Twin-Guitar-Sound weiter entwickelt haben. Bassist und Bandveteran Bob Skeat, der seit 14 Jahren dabei ist, wirbelt mit dem finnischen Gitarrenmeister Muddy Manninen um die Wette. Joe Crabtree, ein britischer Schlagzeuger vom neuen Schlag, der mit Pendragon und David Cross von King Crimson gespielt hat, setzt ganz besondere Akzente. Und natürlich Andy Powell, "Keeper of the light" (Hüter des Lichts), präsentiert ein Song-Highlight nach dem anderen. Die Band zeigt auf herausragende Weise, dass sie für eine außergewöhnliche und lebendige Rockgeschichte steht. Für diese CD gilt besonderer Dank an Don Airey von Deep Purple, der die Hammond B3 Orgel bei der Instrumentalnummer "Mud-slick" spielte.

Mi. 28.01.15 Moriarty

Mi. 28.01.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Noch vor Bob Dylan, noch vor Robert Zimmermann, gab es musikalische Urahnen, Songschreiber und Bluesveteranen wie Woody Guthrie, Hank Williams, Mississippi John Hurt, Blind Willie McTell... Es gab Songs & Geschichten, die von einer Generation an die nächste weitergegeben und neu interprätiert wurden, ohne dass man manchmal genau wusste, wer diese geschrieben hatte oder wo sie herkamen... Von diesen Songgeistern verfolgt und unter Mithilfe einiger weniger Kenner & Connaisseure - Wayne Standley, Don Cavalli, Moriba Koïta & Mama Rosin - haben sich Moriarty in die tiefe Historie dieser Songs und Geschichten gegraben, um die Lieder für "Fugitives" (VÖ: Oktober 2013) zusammenzustellen. Archaisch und modern zugleich klingen diese bei Moriarty und erzählen jedes für sich von Liebe und Entsagung, von Verlockung, Verführung und Abhängigkeit, von Verbrechen aus Leidenschaft, von Rachegelüsten und von Verzweiflung & Flucht. Auf "Fugitives" trifft man auf eine Schar von verzweifelt Fliehenden, auf mörderische Liebe und lonesome travellers, auf Fehlgeleitete, auf verlassene Ehefrauen und Ehemänner, gezeichnet vom Trinken und Spielen. Man trifft auf ausgebeutete Cowboys, auf ehebrechende und stolze Frauen, auf schrullige, schleimige Kramwarenhändler, auf trostlose Witwer...

Do. 29.01.15 kulturnews präsentiert:
Ringsgwandl

"Mehr Glanz!"

Do. 29.01.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Kerstin Groh
Audio 
Ticket
"Wir werkeln alle rechtschaffen vor uns hin, jeder so gut es geht, und doch beschleicht einen immer wieder das Gefühl, es könnte besser sein. Mehr Anerkennung in der Arbeit, die Kinder fitter in der Schule, die Frau freundlicher, der Mann ordentlicher, die Figur besser. Es könnte runder laufen im Leben, alles etwas mehr leuchten. Die Fernsehschauspielerin möchte eine Rolle, in der sie beser herauskommt, die Sachbearbeiterin im Umweltreferat aber auch, beim Schönheitschirurgen könnte es besser klappen (bei dem besonders...), aber auch der Obdachlose arbeitet an der Verbesserung seiner Lage: er gönnt sich eine neue Zeitunge für seinen Platz über dem Lüftungsschacht. Der Kardinal möchte Papst werden und der Papst in den Ruhestand. Darum geht es im neuen Programm: eigentlich haben wir es alle besser verdient. Unser Leben sollte strahlender sein: MEHR GLANZ!"

Georg Ringsgwandl - Gesang, Gitarre, Zither, Keyboard
Daniel Stelter - Gitarre, Mandoline
Tommy Baldu - Schlagzeug
Sebastian Flach/Christian Diener - Kontrabaß, E-Bass

Sa. 31.01.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 31.01.2015
Einlass: 09:30 Uhr 
Beginn: 14:30 Uhr

Eintritt frei!
 

Sa. 31.01.15 Team Poetry Slam

Sa. 31.01.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 9,00 €
Abendkasse: 9,50 €
 
Ticket
Was als Königsdisziplin bei den Deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften gilt, bringt Kampf der Künste jetzt wieder in die Fabrik: Den Team Poetry Slam! Zu zweit ist alles schöner! Zeit zu zweit ist schöner, zu zweit schlafen ist schöner und seien wir mal ehrlich: Händchenhalten mit sich selber ist auch irgendwie blöd. Das haben sich auch die zahlreichen Poetry Slam Teams gedacht, die nicht nur zu zweit sondern bisweilen auch zu dritt (oder wahlweise auch zu acht oder zehnt) die Bühnen der Nationen betreten – in diesem Fall die Bühne der Fabrik. Zu zweit oder zu mehreren zeigen die Teams, was ein einzelner Slammer kaum schaffen würde: Geschichten, die zu mehrstimmigen Sprechgesängen werden, Worte, die sich zur Hintergrundmusik eines Textes formieren und am Ende entsteht das was nur ein Slam -Team zu erreichen vermag: Eine Musik ganz ohne Instrumente, ein Lied aus Worten ganz ohne Noten. Wer danach noch an das Prinzip Alleinsein glaubt, hat nicht gehört, wie aus zwei Stimmen eine werden kann, die aus Worten Musik macht.

Mo. 02.02.15 The Wave

Theater in englischer Sprache

Mo. 02.02.2015
Einlass: 10:30 Uhr 
Beginn: 11:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
 
Ticket

Di. 03.02.15 The Wave

Theater in englischer Sprache

Di. 03.02.2015
Einlass: 08:30 Uhr 
Beginn: 09:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
 
Ticket

Di. 03.02.15 The Wave

Theater in englischer Sprache

Di. 03.02.2015
Einlass: 10:30 Uhr 
Beginn: 11:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
 
Ticket

Do. 05.02.15 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
Straight No Chaser

Do. 05.02.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 25,60 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
Ticket
STRAIGHT NO CHASER sind ein Phänomen: Sie haben innerhalb kürzester Zeit eine riesen Fangemeinde um sich geschart, zahlreiche Fernsehauftritte bestritten und nahmen mehrere Alben auf. Sie können, was sie machen, sind originell, witzig, musikalisch hochbegabt, absolut geschmackssicher und verfügen über außergewöhnliche Stimmen. Live gelten STRAIGHT NO CHASER als unvergessliches Erlebnis. Die HAPPY HOUR TOUR knüpft an die Veröffentlichung ihres vierten Albums "Under The Influence" an. Für das Album nahm die Band mit großen Namen Songs auf, deren Songs sie einst berühmt machten, u.a. "Don’t Let The Sun Go Down" mit Elton John, "Against All Odds" mit Phil Collins und "I Won't Give Up" mit Jason Mraz. Das Album, das von Mark Kibble (Take 6) produziert wurde und sich in die Top-30 der Billboard 200 spielte, wurde zum Beispiel von US Promi- Blogger Perez Hilton ein "betäubendes Präparat" genannt. "Jedem Trend weit voraus", urteilte Entertainment Weekly. "Es ist sogar wahrscheinlich, dass STRAIGHT NO CHASER noch geliebt werden, wenn A-Capella-Alben völlig aus der Popkultur verschwunden sein werden -- - falls dies je geschieht." Alles begann einst an der Uni, mit einer Gruppe von zehn Freunden, die aus Spaß zusammen a capella sangen. Irgendwann schlossen die ersten Mitglieder ihr Studium ab, verließen die Universität und wurden durch neue Studenten ersetzt. Als die Gründungsmitglieder von 1996 nach zehn Jahren zusammentrafen um noch einmal aufzutreten, stellten sie parallel ihre außergewöhnliche und humorvolle Variante des Weihnachtsklassikers "The Twelve Days of Christmas", in der sie kurze Ausschnitte anderer Lieder wie Totos "Africa"‘ eingebaut hatten, bei YouTube ein. Das Video verbreitete sich viral massiv und erzielte in kurzer Zeit über sieben Millionen Aufrufe, so dass auch Atlantic Records auf die Gruppe aufmerksam wurde und ihnen einen Plattenvertrag anbot. Die Mitglieder von STRAIGHT NO CHASER, deren Name von dem Jazzstück "Straight No Chaser" von Thelonious Monk inspiriert ist, bilden heute mit einem Großteil der Gründungsmitglieder und neuen Sängern die A-Capella-Formation. Inzwischen füllt die Band aus Bloomington, Indiana große Hallen und landet mit ihren Alben locker in den Top 40 der Billboard Charts.

Fr. 06.02.15 22. Hamburger Blues Celebration

mit: Abi Wallenstein, Steve Baker, Tom Shaka & Martin Röttger. Special Guest aus Atlanta: Caroline Aiken

Fr. 06.02.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 16,00 €
Abendkasse: 18,00 €
 
Ticket
Alle Jahre wieder seit 1993 veranstalten Abi Wallenstein, Steve Baker und Tom Shaka in der Fabrik die Hamburger Blues Celebration, ein Blues-Treffen der Oberklasse, das mittlerweile als Garant für gute Stimmung und ausgefeilte Musik gilt und im Kalendar der hanseatischen Bluesfreunde einen festen Platz erobert hat. Zusammen präsentieren sie ein spannendes und abwechslungsreiches Programm, das ihre Stellung unter zeitgenössischen Bluesinterpreten eindrucksvoll unterstreicht. Die Show bietet sowohl Platz für die Konzertprogramme der verschiedenen Akteure, als auch für wahrlich spontane Improvisationen, die mit lockerem Jamband-Charakter immer wieder begeistern. Seit 2002 ist auch Perkussionteufel Martin Röttger am Cajon und Schlagzeug mit dabei.
Abi Wallenstein gilt heute nicht nur als europäische Bluesikone, sondern überrascht immer wieder mit seiner Spontanität, ungebremster Spielfreude und ständiger Suche nach neuen Wegen im Blues. Steve Bakers ausdruckstarke und melodische Spielweise, die weit über den Blues hinausgeht, hat ihm den Ruf als einer der maßgeblichen europäischen Harpspieler eingebracht. Tom Shaka gilt als Solo Blues Master und bringt seinen Blues schnörkellos auf den Punkt. Schweißtreibend stampft er mit seinem Markenzeichen "linkes Bein" den Rhythmus seiner Songs in den Boden. Auch Rhythmusgeber Martin Röttger trägt mit seinen mal explosiv-kraftvollen, dann wieder elastisch-weichen Beats wesentlich zur Musik bei.
Special Guest in diesem Jahr ist die Sängerin, Gitarristin und Komponistin Caroline Aiken aus Atlanta, Georgia. Mit sinnlicher Stimme und packendem Gitarrenspiel präsentiert sie ihre Songs und bringt jedes Wort mit einer atemberaubenden Intensität zum Ausdruck. Wer sie je live erlebt hat, weiß, was für eine großartige Künstlerin sie ist. Caroline Aiken hat die Bühne mit einer beachtenswerten Menge international bekannter Künstler geteilt, unter anderem mit Stars wie Muddy Waters, Bonnie Raitt, Randy Newman, Little Feat oder Ritchie Havens.

Sa. 07.02.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 07.02.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 07.02.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 07.02.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 8,00 €
Einlass ab 18 Jahre
 

So. 08.02.15 Flohmarkt

Anmeldung am 08.01.2015, ab 10 Uhr

So. 08.02.2015
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr  

Eintritt frei
 

So. 08.02.15 The Blues Band

So. 08.02.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Abendkasse: 25,00 €
Audio 
Ticket

Di. 10.02.15 SPEX präsentiert:
Pere Ubu

"Carnival Of Souls"

Di. 10.02.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 20,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: David Thomas
Audio 
Ticket
Also, ehrlich: Wir würden uns mit Jens Balzer auf den Tisch der sagen wir Killers und Jets und Veils stellen und sagen: Das hier ist die beste Rock'n'Roll-Band, die sich auf "Punkrock" bezieht, die man überhaupt hören kann - "wenn man einen Abend lang diesem gewaltigen, zärtlich brüllenden Rock-n-Roll-Tier und dieser kraftvollen und klugen Musik zugehört hat, will man nie wieder irgend etwas hören von dem, was sich heute ansonsten so auf das Erbe des Punkrock der Siebzigerjahre beruft, von diesen ganzen sonnenbrillen-tragenden Stumpfbirnen, die von der Musikindustrie in unermüdlichem Reigen auf die Konzertbühnen gestellt und wieder hinuntergeschubst werden, von all diesen Killers und Jets und Veils; man will überhaupt nie wieder irgend etwas hören, das nicht so kraftvoll und zärtlich und klug ist, so traditionsbewußt und dennoch so unnostalgisch wie die Musik von Pere Ubu." (Jens Balzer in einer Konzertkritik der "Berliner Zeitung")

Do. 12.02.15 Che Sudaka

Do. 12.02.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 14,00 €
Abendkasse: 15,00 €
 
Ticket
Seit CHE SUDAKA im Februar 2014 ihr Live-Album "1111 Lives" bereits in 40 europäischen Städten und darunter in der Hamburger FABRIK präsentiert haben, bereiten sie nun die Veröffentlichung ihres sehnlichst erwarteten sechsten Studio-Albums im Oktober 2014 vor - das sie dann im Frühjahr 2015 bei uns vorstellen werden. Wir sind gespannt! Wenn Ihr das Video zur neuen Single nicht verpassen wollt, abonniert auf jeden Fall ihren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/CheSudakaStyle

Die katalanische Band, welche die meisten Konzerte im Ausland spielt und mit ihrem Sound und ihrer Haltung das Publikum und die Musikpresse der halben Welt erobert hat, ist keine Pop-Band… Die wirkliche und authentische "Mestizaje", welche von Barcelona aus die Grenzen überschreitet, hat einen Namen: Che Sudaka. In Barcelona explodierte Ende der Neunziger Jahre die sogenannte Mestizo-Szene, eine Fusion von musikalischen Stilen, die sich aus den Rhythmen der spanischen Gitarre entwickelten und zum Leitmotiv einer ganzen multikulturellen und wurzellosen Generation wurden. Inspiriert u.a. von dem Franzosen Manu Chao, gründeten sich unzählige Bands (z.B. Ojos de Brujo), zu denen sich in den letzten Jahren eine ganz neue Generation von jungen katalanischen Musikern gesellt hat. Aber nur die wenigsten dieser Bands haben den Sprung auf große Bühnen und hin zu internationalen Tourneen geschafft und sind gleichzeitig unabhängig und authentisch geblieben. Che Sudaka sind,zuallererst, authentisch. Als Kinder der post-olympischen Immigration begannen sie in den Straßen zu musizieren: Südamerikaner ohne Papiere, die mit ihren direkten Melodien das Publikum zu begeistern wussten und damit ihre (Über-)Lebenskosten deckten. Ihre Evolution war exponentiell, sowohl hinsichtlich des Publikums, als auch auf der Suche nach der Entwicklung eines ganz eigenen Sounds, mit dem sie sich von der anfänglichen musikalischen Mode abgrenzen wollten. Che Sudaka waren und sind ohne Zweifel eine Referenz-Band, welche den Respekt ihrer eigenen Szene genießt und selbst zum Paten für viele andere bekannte Bands der Mestizo-Bewegung geworden ist. Und das alles dank ihrer alternativen Haltung und ihrer mitreißenden Live-Auftritte, welche ihnen Tür und Tor zu hunderten Bühnen geöffnet haben, sowohl innerhalb Spaniens als auch im Ausland. Ihre Entwicklung entging auch nicht der internationalen Musikpresse, von welcher sie immer als eine der unverzichtbaren Bands hervorgehoben wurde, wenn es darum ging zu verstehen, was musikalisch in dieser Hafenstadt zu Beginn des 21. Jahrhunderts passiert.

Fr. 13.02.15 FKP Scorpio und kulturnews präsentieren:
Mono Inc.

Alive & Acoustic Tour 2015

Fr. 13.02.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 32,05 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
MONO INC. – ein Virus – ein Fieber – ein Medikament – eine Sucht - oder einfach nur eine Rockband? Abgeleitet von dem Begriff der "Monomanie" entstand ein monomanisches Quartett kurz nach Beginn dieses Jahrtausends, welches sich innerhalb von 7 Jahren und 7 Alben in die Herzen von Tausenden von Fans gespielt hat. Viele Kritiker und Journalisten bezeichnen den kometenhaften Einschlag der 4 Hamburger im deutschen Rock-Geschäft teilweise noch als Blitzkrieg, doch dahinter stecken in Wahrheit mehr als 300 Konzerte allein seit dem Jahr 2007. Da verwundert es auch nicht sonderlich, dass die Konzertsääle eine Größenordnung erreicht haben, wovon die Band in Gründungszeiten vermutlich nicht mal selbst geträumt hat. "Heute spielen wir auf den gleichen Bühnen, auf denen wir einst unsere Idole selbst haben spielen sehen. Das ist schon teilweise befremdlich, aber wenn der Saal voll ist und das Publikum mit uns abgeht, kann man sich nichts Schöneres vorstellen" so Sänger Martin Engler. Da MONO INC. aber eine Band ist, die nach immer neuen Herausforderungen sucht, wird es im Januar etwas komplett neues geben: Denn die Band geht erstmals auf eine Akustik-Tour, die den passenden Titel "Alive&Acoustic" trägt. "In meinen Augen ist ein guter Song eine Komposition, die immer auch allein mit Klavier oder Akustikgitarre und Gesang auf der Bühne präsentiertwerden kann. Das unsere Songs das innehaben, haben wir spätestens auf unserem neuesten Album bewiesen. Jetzt wird es Zeit, diese Facette auch auf die Bühne zu bringen." Die Tour verspricht ein Zweieinhalb stündiges musikalisches Vergnügen mit diversen Gastmusikern in sieben atmosphärischen Locations quer durch Deutschland.

Martin Engler: Vocals, Piano Katha Mia: Drums, Vocals Manuel Antoni: Bass, Vocals Carl Fornia: Guitars, Vocals

Sa. 14.02.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 14.02.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

So. 15.02.15 Familienfrühschoppen mit der Hexe Knickebein

So. 15.02.2015
Einlass: 11:00 Uhr 
Beginn: 11:30 Uhr

Abendkasse: 3,50 €
Karten gibt es nur an der Tageskasse.
 

Mo. 16.02.15 Joan Armatrading

"Me, Myself, I"

Mo. 16.02.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 30,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
TicketTICKET
Joan Armatrading war drei Mal Grammy nominiert, Brit Award nominiert und ist Ivor Novella Gewinnerin. Sie gilt als eine weltweit anerkannte und sehr geschätzte Singer-Songwriterin und Gitarristin. In 42 Jahren “On The Road” war Joan Armatrading nie Solo auf Welttournee. Für ihre letzte große Abschiedstour hat sie beschlossen, dass dies der perfekte Zeitpunkt ist, um das nachzuholen und ihre ersten Solo-Konzerte durchzuführen.
'I will never retire but this will be the last major tour that I will undertake. For the first time these concerts will be me solo on stage playing the guitar, piano and singing. I want these concerts to be a special lively interactive one to one experience. I have absolutely enjoyed the last 42 years of performances but now, with my final major tour, I want to capture a unique memory for both myself and the audience.' Joan Armatrading
Wie bei jeder Tournee dieser einzigartigen Musikerin, erleben sie eine fantastische Mischung aus magischen, alten Favoriten und neueren Kompositionen. Joan freut sich darauf, ihre Songs, wie Love and Affection, Willow, Drop The Pilot und Me, Myself I, so vorzutragen, wie sie komponiert wurden - Gitarre oder Klavier und Stimme. Während ihrer langen und illustren Karriere war Joan sehr erfolgreich in allen musikalischen Genres, Pop, Blues, Folk, Reggae und Jazz. Ihr Publikum war stets elektrisiert und ihre Fans sind ihr bis heute treu geblieben.

Fr. 20.02.15 The Busters

"Supersonic Escalation Tour"

Fr. 20.02.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 17,50 €
Abendkasse: 21,00 €
 
Ticket
Supersonic Eskalator Tour - The Busters take you to the summit!
Mit ihrem brandneuen Album (dem 17ten!) rattern The Busters weiter unermüdlich auf der Überschall-Rolltreppe durch das Offbeat-Universum. Mal herrlich aufgeregt, mal groovig entspannt versorgen sie den beweglichen Teil der Bevölkerung mit packenden Rhythmen, messerscharfen Bläsersätzen und Unmengen an Spaß. Dabei loten sie diesmal noch ein wenig tiefer als sonst die verschiedenen Bereiche des Ska aus - von Wiesloch über Kingston nach London, New York, Los Angeles und wieder zurück… Alle aufsteigen - es geht los!

Sa. 21.02.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 21.02.2015
Einlass: 09:30 Uhr 
Beginn: 14:30 Uhr

Eintritt frei!
 

Sa. 21.02.15 iKwaliti Booking präsentiert:
Dubtari

(verlegt vom 08.11.2014)

Sa. 21.02.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 13,00 €
Abendkasse: 15,00 €
Audio 
Ticket
Nach mittlerweile 15 Jahren Bühnenerfahrung und fünf Alben, haben sich dubtari zu einer festen Größe in der deutschen Reggae- und Ska-Szene gemausert. Während Ska und Reggae bis heute die musikalische Basis der Band geblieben sind, fanden im Laufe der Jahre auch immer mehr Musikstile wie z.B. Dancehall, Dub, Latin, HipHop, Drum’n’Bass und Rock ihren Weg in die Stücke. Das Ergebnis ist der unverkennbare und trotzdem abwechslungsreiche dubtari-Sound, der durch deutsche, spanische und englische Vocals von Frontfrau Quiandra und Frontmann Marcophone komplettiert wird. dubtari nennt diese einzigartige Mischung Intercontinental-Offbeat.

Mo. 23.02.15 Le Petit Prince

Theater in französischer Sprache

Mo. 23.02.2015
Einlass: 10:30 Uhr 
Beginn: 11:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
 
Ticket

Mo. 23.02.15 Le Petit Prince

Theater in französischer Sprache

Mo. 23.02.2015
Einlass: 19:30 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt
 
Ticket

Mi. 25.02.15 kulturnews präsentiert:
Jools Holland

Mi. 25.02.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 29,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Der 1958 geborene, britische Pianist Julian "Jools" Miles Holland war, neben Glenn Tillbrook, Chris Difford und Gilson Lavis, Mitbegründer der Popband Squeeze, die sich 1974 in Depford, London formierte. Bei Squeeze ging es nicht einfach um ein Auflösen der Strukturen, wie im richtigen Punk. Der versatile Pianist blieb bis 1981 bei der überaus erfolgreichen Band, wollte dann aber endlich sein eigenes Süppchen kochen. "Ich hatte einen Fuß in der Welt von Jazz, Blues und Soul und den anderen im Punk. Mir schien das alles zusammenzugehören. Ich fühlte mich da wie dort wohl." Bereits 1978 brachte Holland sein Solodebüt "Boogie Woogie '78" heraus. Danach erfreute er mit rasanten Liedersammlungen wie "Jools Holland And His Millionaires". Ab 1984 moderierte er gemeinsam mit Paula Yates die aus Newcastle ausgestrahlte Musikfernsehsendung „The Tube“. Zwischen 1988 und 1990 präsentierte er gemeinsam mit David Sanborn die Musiksendung "Sunday Night on NBC". Seit 1992 präsentiert er seine Show "Later.....with Jools Holland", Großbritanniens einzige Musiksendung, bei der live gespielt wird. Diese erfolgreiche Show läuft nun auch immer werktags um 18 Uhr auf ZDF Kultur. Mit seinem aktuellen Opus, einem lockerem Potpourri aus einigen der größten Einspielungen aus der Friends-Serie und brandneuen Aufnahmen mit Künstlern aus dem deutschen Sprachraum will der Brite mit aller angebrachten Dynamik neues Territorium erobern. Bei seinen beherzten Kollaborationen mit Herbert Grönemeyer, Ina Müller, Valerie, Roger Cicero und den Baseballs hat er sich einmal mehr stilistisch als äußerst flexibel erwiesen. Ganz besonders am Herzen lag dem in steinaltem Boogie Woogie und R&B verwurzelten Holland dabei die Session mit Axel und Torsten Zwingenberger. Nun kommt Jools Holland wieder in unsere Lande um ein ganz eigenes, intimes Programm erstmals in kleinen Clubs zu präsentieren, welches ihn alleine am Klavier mit 3 seiner Sängerinnen präsentiert.
JOOLS HOLLAND on Piano with guest vocals: Ruby Turner, Louise Marshall & Mabel Rae

Do. 26.02.15 taz präsentiert:
Funny Van Dannen

"Geile Welt"-Tournee

Do. 26.02.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Carla Meurer
 
Ticket
Dreizehn Alben hat Funny van Dannen bis heute veröffentlicht. Mit Songs wie "Als Willy Brandt Bundeskanzler war", "Nana Mouskouri", "Freundinnen" oder "Herzscheisse" bewegt sich der Sänger und Liedermacher gekonnt zwischen Komik und Melancholie. Obwohl sich Funny van Dannen den gängigen Vermarktungsmechanismen bis heute weitestgehend verweigert und sich selbst als "widerwilliger Prominenter" bezeichnet, schaffen es seine Alben regelmäßig in die Hitlisten und seine schnell ausverkauften Konzerte füllen die Hallen im deutschsprachigen Raum häufig bis auf den letzten Platz. Nach zweieinhalb Jahren Pause erscheint im Herbst 2014, lange erwartet von Freunden und Fans, nun endlich wieder ein Longplayer mit neuen Liedern. Das Album "Geile Welt" enthält 17 neue Lieder und wurde, ungewöhnlich für Funny Van Dannen, begleitet von mehreren Musikern eingespielt.

Sa. 28.02.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 28.02.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 28.02.15 Hannes Wader

"Sing"-Tour 2015

Sa. 28.02.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 29,00 €
Abendkasse: 34,00 €
Foto: Erik Weiss
 
Ticket
Hannes Wader ist eine Legende - schon jetzt. Viele seiner Lieder sind Allgemeingut geworden, werden von Generation zu Generation weitergegeben und immer wieder neu gesungen. Wer kennt nicht Heute hier, morgen dort, das mittlerweile zu den beliebtesten deutschsprachigen Volksliedern gerechnet werden kann? Er ist der Autor und Interpret von Liedern, die intimste Empfindungen ausdrücken. Er ist aber auch der Volkssänger und der politische Mensch, der Stellung bezieht, sich mit seinen Liedern einmischt und damit zu wichtigen Bewegungen in den letzten Jahrzehnten den "Soundtrack" geliefert hat. Als Hannes Wader im vergangenen Jahr vor einem Millionen-Publikum mit dem ECHO in der Kategorie Lebenswerk geehrt wurde, staunte der Künstler selbst nicht schlecht, wer sich im Laufe der Veranstaltung alles als Fan seiner Lieder outete. Sein Weggefährte und Kollege Reinhard Mey fasste es in seiner Laudatio wie folgt zusammen: "Mein Freund Hannes hat die Musikszene in diesem Land bewegt und sich um die Menschlichkeit verdient gemacht." Auch mit über 70 Jahren bleibt Hannes Waders Produktivität ungebrochen: Im Herbst 2012 veröffentlichte er sein 30. Album mit dem Titel Nah dran (das es sogar mehrere Wochen lang in die CD-Verkaufscharts schaffte), 2013 folgten eine Live-CD (gemeinsam mit Allan Taylor) und die Compilation Trotz alledem, eine vom Künstler selbst zusammengestellte Werkschau mit 37 Liedern aus 50 Jahren. Und Anfang Februar 2015 kommt seine neue CD Sing. Ein Album mit zehn - durchgängig von Hannes Wader selbst geschriebenen - neuen Liedern, die er bei den Konzerten der gleichnamigen Frühjahrstournee vorstellen wird. Selbstverständlich werden auch vertraute alte und ältere Lieder aus seinem großen Repertoire im Programm nicht fehlen. Und die eine oder andere Überraschung ist sicher auch dabei.

So. 01.03.15 Flohmarkt

Anmeldung am 02.02.2015, ab 10 Uhr

So. 01.03.2015
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Fr. 06.03.15 EMP, Sonic Seducer und Jägermeister präsentieren
Fiddler's Green

"25 Blarney Roses Tour"

Fr. 06.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 23,00 €
Abendkasse: 25,00 €
 
Ticket
Raise your pints! 25 Jahre Irish Speedfolk von Fiddler's Green.
Seit 25 Jahren sind Fiddler's Green auf Deutschlands und Europas Bühnen zu Hause und auch jetzt, viele Saitenwechsel, durchgeschwitzte Bühnenoutfits und einige kreative Veränderungen später, ist für die Band aus Erlangen noch lange kein Ende in Sicht. Energiegeladen, leidenschaftlich und unterhaltsam bringen sie mit ihrer explosiven musikalischen Mischung nach wie vor die Wände zum Wackeln und ihre treuen Fans zum Tanzen. Den Irish Folk würdigten Fiddler's Green immer als festen Bestandteil ihres musikalischen Profils und in Deutschland haben sie das Genre des Folk Punk quasi mitbegründet. Mit Leidenschaft, Spaß und jeder Menge positiver Verrücktheit haben sie seit jeher ihren „Irish Speedfolk“ zelebriert, dabei Genregrenzen links liegen gelassen und so manchem Traditional eine Verjüngungskur verpasst, die dem Schotten den Kilt um die Ohren fliegen lässt. Vor allem überzeugen sie aber mit ihren eigenen Kompositionen und dem Talent, Einflüsse des Folk, Reggae, Ska und Rock zu ihrer kreativen DNA zu verbinden. Kombiniert wird das ganze mit einer Bühnenenergie, die mindestens genauso berauschend ist wie das Guinness im Glas. Insgesamt 17 Alben sind akustische Zeugen der ereignisreichen Bandgeschichte, die unter anderem auch Raum für Konzerte im europäischen Ausland und einige erfolgreiche Akustik-Touren ließ. Für eine Band, die das Feiern auch in ihren Songs gerne thematisiert, ist es natürlich Ehrensache, das eigene Jubiläum gebührend zu begehen. 2015 startet die große Jubiläums-Tour durch Deutschland, auf der Fiddler's Green gemeinsam mit ihren Fans standesgemäß feiern wollen, denn das haben sie in 25 Jahren nicht verlernt!

Sa. 07.03.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 07.03.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 07.03.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 07.03.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 8,00 €
Einlass ab 18 Jahre
 

Do. 12.03.15 The Mavericks

Do. 12.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 40,30 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
THE MAVERICKS sind zurück. Die Country-Garage-Band aus Miami mit ihrem kubanisch-amerikanischen Sänger hatte ihr heißblütiges Debüt 1986, welches teils unschuldig und intensiv aber auch klassisch war. Nun sind sie seit 2012 nach ihrer achtjährigen Pause wieder vereint.
2004 hatten sich THE MAVERICKS getrennt. Durch Zufall, Glück und dem Willen des Kosmos fanden sich die Bandmitglieder wieder einmal zusammen, um einige Live-Shows für bedeutende Festivals zu spielen. Daraufhin entstand die Idee der Aufnahme. Acht Jahre waren vergangen, kaum hatte man miteinander gesprochen, selten war man mal im selben Raum, und fast kein Gedanke wurde an die Band verschenkt. Aber seit der Wiedervereinigung sind Raul Malo, der Lead-Sänger mit der geschmeidigen und einfühlsamen Stimme, Schlagzeuger Paul Deakin und Multi-Instrumentalist Robert Reynolds sowie Keyboarder Jerry Dale McFadden und Gitarrist Eddie Perez in den letzen Jahren im Bezug auf Erfahrung, geschärftem Spiel und Sinn für Musik immens gewachsen. Dadurch wurde ebenfalls die Verbundenheit zwischen den Bandkollegen gestärkt, was die einzigartige Chemie der Grammy-gewinnenden Band zu einem der aufregendsten Live-Acts in allen Musik-Genres macht.
THE MAVERICKS waren allerdings nie eine konventionelle Band. Die Periode der Abwesenheit hat dazu geführt, dass sie als Legende gewachsen sind - und egal wo auch immer sich die einzelnen Mitglieder befanden, die Nachfrage der Wiedervereinigung wuchs exponentiell. Wegen des Hochglanzes und der Raffinesse der ausverkauften Shows in der britischen Royal Albert Hall, der Tourneen in Südamerika und Europa, den Vereinigten Staaten und Kanada sind THE MAVERICKS in der Tat eine der Post-Punk-Bands mit tiefen Retro-Fassetten aus der Indie-Szene Miamis. Alles in allem unterstreicht die Wildheit und Einzigartigkeit ihrer Rückkehr alles das, was THE MAVERICKS schon immer rüber gebracht haben.
Offizielle Homepage: www.themavericksband.com

Sa. 14.03.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 14.03.2015
Einlass: 09:30 Uhr 
Beginn: 14:30 Uhr

Eintritt frei!
 

Sa. 14.03.15 FKP Scorpio präsentiert:
Asa

Sa. 14.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 28,20 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Sofia & Mauro
 
Ticket
Lagos, Paris, Berlin, London, USA – die nigerianisch-französische Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin Bukola Elemide, besser bekannt als Asa ("Kleiner Falke"), war viel auf Reisen und hat dabei die Zeit genutzt, neue Songs zu schreiben. Nach dem phänomenalen, selbstbetitelten Debüt (2008) und dem nicht minder beeindruckenden "Beautiful Imperfection" (2010), die beide Platin holten, sowie den längst zu Klassikern gereiften Single-Hits "Jailers", "Fire On The Mountain" und "Be My Man", erschien im August Asas dritter Streich. Und der hat es in sich. Für die Aufnahmen zu "Bed Of Stone" zog sich Asa nach Hastings in East Sussex zurück. Dort spielte sie mit Blair MacKichan, einem Songwriter, Produzenten, Musiker und Paten preisgekrönter Hits, sowie ihrem langjährigen musikalischen Begleiter und Hitschreiber Benjamin Constant zwölf Stücke ein. Kraftvoll-berührende Songs, die in jedem Moment große individuelle Klasse beweisen und unverkennbar nach Asa klingen: mal gefühlvoll und dann wieder cool, dabei leichtfüßig und doch so energetisch. Wer ein Herz hat, ist in diesem Soul-Funk-R&B-Folk-Kosmos sicher gerne zu Gast. Hier kommt alles zusammen, was schon die Vorgängeralben aus- und besonders gemacht hat: die coolen Sound aus Urban Soul, R&B und Folk, die Texte voller Engagement und in der Tradition von Bob Marley und Marvin Gaye, die Vorliebe für Künstlerinnen wie Erykah Badu, Lauryn Hill und Angélique Kidjo. All das bündelt sich auf "Bed Of Stone" auf ganz besondere Art. Im Februar und März begibt sich Asa auf große Konzertreise und präsentiert ihre neuen Songs und alten Hits live.

Mi. 18.03.15 Frank Goosen

Durst und Heimweh - Geschichten von unterwegs

Mi. 18.03.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 19,70 €
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt -
es besteht kein Sitzplatzanspruch.
 
Ticket
Der moderne Mensch ist ja ständig unterwegs: auf der Straße, im Internet, in der Bahn, vom Sessel zum Kühlschrank, im Flugzeug oder einfach nur in seinen Gedanken. Manchmal will er nur die Treppe runter, weil kein Bier mehr im Kühlschrank ist, manchmal gleich auswandern, weil er das miese Wetter zu Hause nicht aushält. Aber er nimmt sich eben immer mit, der Mensch und ärgert und freut sich und fragt sich, wann er endlich mal seine Ruhe haben kann. Frank Goosens neues Programm ist überall. Alte Bekannte treten auf: Spüli, Pommes und Mücke entdecken die Welt, Theo erklärt, wie alles funktioniert und Omma sagt, was passiert, wenn die Sonne mal weg ist. Goosen erzählt von seinen Erlebnissen draußen in der Welt und im eigenen Kopf, der nicht umsonst wie ein Fußball aussieht. Nur nicht stehen- oder sitzenbleiben! Irgendwann kommt immer einer und ruft: Wir müssen los! Und wenn der Volksmund sagt: Durst ist schlimmer als Heimweh, meint Frank Goosen: Am schlimmsten ist beides gleichzeitig. Prost und Goodbye!

Do. 19.03.15 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
Wolfgang Haffner Quartett

"Kind Of Cool" - Tour 2015

Do. 19.03.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 28,90 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Ulla Binder
 
Ticket
Wer schon mit Peter Herbolzheimer und Chaka Khan, Klaus Doldingers Passport und Nils Landgren, Wolfgang Dauner und Till Brönner musizierte, für den ist Leugnen auf der Bühne zwecklos. Dort nämlich wie auch auf seinen Alben streut der Schlagzeuger Wolfgang Haffner wieder und wieder Perlen aus seiner Historie ins Geschehen, ohne deshalb jemals zum Historiker zu werden. Kaum, dass einmal auch nur zwei Tracks den gleichen Metren folgen oder ähnliche Atmosphären erzeugen. Haffner integriert geschmackvoll funky tunes und sogar Meldungen aus dem afrikanischen Hinterland, er entwirft beinahe nordisch anmutende Panoramen und scheut auch nicht vor erfreulichen elektronischen Versuchsanordnungen zurück. Und wer im Interview fröhlich in Erwägung zieht, demnächst vielleicht mal seine eigene Bassdrum gegen gesampelte Sounds einer rostigen VW Käfer-Motorhaube auszutauschen, besitzt offenbar auch noch Humor. Doch wer den Schlagwerker aus Wunsiedel je auf einer Bühne erleben durfte, hat das sowieso ja längst gewusst.
Auf seinem neuen Album "Kind Of Cool" bewegt sich Haffner zwischen Tradition und Moderne. Er wirft einen Blick auf das Great American Songbook. In der Tradition des legendären Modern Jazz Quartetts und mit dem Spirit des Cool Jazz erklingen Klassiker wie "Django" und "My funny Valentine" zeitlos schön, ungemein relaxed und sophisticated. Als Schlagzeuger wie als Bandleader lässt Haffner Musik organisch und natürlich klingen. Er ist ein Meister der Athmosphäre, des Grooves und Flowes.

Besetzung:
Wolfgang Haffner (drums), Christopher Dell (vibes), Hubert Nuss (piano), Christian Diener (bass).

Fr. 20.03.15 Karsten Jahnke Konzertdirektion und kulturnews präsentieren:
Ottmar Liebert & Luna Negra

Fr. 20.03.2015
 
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 36,70 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket

Sa. 21.03.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 21.03.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Mo. 23.03.15 Szene präsentiert:
Heinz Strunk

"Das Strunk Prinzip" - Die Heinz Strunk Show!

Mo. 23.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 19,00 €
Foto: Dorle Bahlburg
 
Ticket
Heinz Strunk 2014, das heißt 1) alles neu, 2) alles neu und 3) alles neu. Nach Jahren härtester Schufterei als Rowohlt Lohnsklave war der Großschriftsteller ausgezehrt, verbrannt, erschöpft bis auf die Knochen. Bis er das von ihm entwickelte und nach ihm benannte STRUNK-PRINZIP entgegen aller Mahnungen in einer lactosefreien Blindstudie an sich selbst ausprobierte. Bereits nach einem Vierteljahr waren Depressionen, Alkoholabhängigkeit und beginnende Adipositas praktisch nicht mehr nachweisbar, und HS verschrieb sich mit missionarischem Eifer der Verbreitung seiner goldenen Regeln, den Steps of Success. Ein Abend mit Heinz Strunk ist vor allem eines: Mehr! Vom linkischen Buchautor zum Showmogul, vom nuschelnden Fachidiot zum doppelwandigen High-End Entertainer. Heißt was? Infos, Lebenshilfe, aber vor allem Unterhaltung 2 Punkt 0. DIE HEINZ STRUNK SHOW 2014 IST 360 GRAD ENTERTAINMENT!!! Er trägt virtuos die besten Passagen aus seinem Buch vor, hat passend zu den jeweiligen Themen punktgenaue Musiken komponiert, die er im kostengünstigen Halbplaybackverfahren auf die Bühne bringt. Heinz Strunk spricht, singt, er spielt 2 (in Worten ZWEI) Querflöten, begleitet sich auf dem Akkordeon, hat Livehörspiele im Gepäck, bringt mit einem von DJ Bobo entwickelten Verfahren (Dia) von ihm gemalten Krickelbilder auf die Leinwand undundundoderoderoder. Bock drauf? Es gibt viele Glücksformeln. Diese hier funktioniert! Quality Time mit dem Mann, den sie hinter vorgehaltener Hand nur noch "Best of the Best" nennen. Und womit? Mit Recht! Denn mehr vermag ein einzelner Mensch nicht zu leisten!

Di. 24.03.15 Szene präsentiert:
Heinz Strunk

"Das Strunk Prinzip" - Die Heinz Strunk Show!

Di. 24.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 19,00 €
Foto: Dorle Bahlburg
 
Ticket
Heinz Strunk 2014, das heißt 1) alles neu, 2) alles neu und 3) alles neu. Nach Jahren härtester Schufterei als Rowohlt Lohnsklave war der Großschriftsteller ausgezehrt, verbrannt, erschöpft bis auf die Knochen. Bis er das von ihm entwickelte und nach ihm benannte STRUNK-PRINZIP entgegen aller Mahnungen in einer lactosefreien Blindstudie an sich selbst ausprobierte. Bereits nach einem Vierteljahr waren Depressionen, Alkoholabhängigkeit und beginnende Adipositas praktisch nicht mehr nachweisbar, und HS verschrieb sich mit missionarischem Eifer der Verbreitung seiner goldenen Regeln, den Steps of Success. Ein Abend mit Heinz Strunk ist vor allem eines: Mehr! Vom linkischen Buchautor zum Showmogul, vom nuschelnden Fachidiot zum doppelwandigen High-End Entertainer. Heißt was? Infos, Lebenshilfe, aber vor allem Unterhaltung 2 Punkt 0. DIE HEINZ STRUNK SHOW 2014 IST 360 GRAD ENTERTAINMENT!!! Er trägt virtuos die besten Passagen aus seinem Buch vor, hat passend zu den jeweiligen Themen punktgenaue Musiken komponiert, die er im kostengünstigen Halbplaybackverfahren auf die Bühne bringt. Heinz Strunk spricht, singt, er spielt 2 (in Worten ZWEI) Querflöten, begleitet sich auf dem Akkordeon, hat Livehörspiele im Gepäck, bringt mit einem von DJ Bobo entwickelten Verfahren (Dia) von ihm gemalten Krickelbilder auf die Leinwand undundundoderoderoder. Bock drauf? Es gibt viele Glücksformeln. Diese hier funktioniert! Quality Time mit dem Mann, den sie hinter vorgehaltener Hand nur noch "Best of the Best" nennen. Und womit? Mit Recht! Denn mehr vermag ein einzelner Mensch nicht zu leisten!

Fr. 27.03.15 Goya

Theater in spanischer Sprache

Fr. 27.03.2015
Einlass: 08:30 Uhr 
Beginn: 09:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
 
Ticket

Fr. 27.03.15 Goya

Theater in spanischer Sprache

Fr. 27.03.2015
Einlass: 10:30 Uhr 
Beginn: 11:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
 
Ticket

Sa. 28.03.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 28.03.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

So. 29.03.15 Familienfrühschoppen

mit der Mukketier-Bande

So. 29.03.2015
Einlass: 11:00 Uhr 
Beginn: 11:30 Uhr

Abendkasse: 3,50 €
kein Vorverkauf - nur Tageskasse!
 
Die Mukketier-Bande, eine richtige Band aus 5 Berliner Profimusikern, spielt begeisternd, mitreißend, schwungvoll und abwechslungsreich ihre Musik frisch vom Bauernhof. Der bunte Mix aus Country, Disco, Ragtime, Tango, Rockabilly, Polka, Latinorhythmen, Swing und vielem mehr sorgt sofort für ansteckend gute Laune. Die Geschichte: Auf einem kleinen Bauernhof lebt Bauer Anton mit seinen Tieren, doch die sind anders als normale Bauernhoftiere, ziemlich außergewöhnlich sogar. Sie lieben Musik, sie machen selbst Musik, spielen Instrumente und jedes Tier hat auch noch einen eigenen Lieblingsmusikstil. Die Mukketier-Bande live auf der Bühne: Das ist ein echtes Konzerterlebnis für die ganze Familie. Bauer Anton und seine tierisch guten Musiker singen, spielen und erzählen leicht und witzig, was so alles auf dem Hof passiert, stellen während des Konzerts die verschiedenen Instrumente vor, wie sie klingen, wie sie gespielt werden und welche Musikstile man damit am Besten machen kann. Das Kinderpublikum wird in die Show mit einbezogen, wer sich traut, darf auch mal anfassen und spielen. Die Mukketier-Bande begeistert Kinder für Instrumente und das Musikmachen.

Sa. 04.04.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 04.04.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 04.04.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 04.04.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 8,00 €
Einlass ab 18 Jahre
 

Sa. 11.04.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 11.04.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

So. 12.04.15 Flohmarkt "rund ums Kind"

Anmeldung ab dem 12.03.2015 möglich!

So. 12.04.2015
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Fr. 17.04.15 FKP Scorpio präsentiert:
Dota & Band

plus Streichensemble

Fr. 17.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 19,40 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Sophie Krische
WebseiteVideo 
Ticket
Im April 2014 erhielt Dota den Fred-Jay-Preis, der seit 1989 alljährlich an deutsche Liedtexter verliehen wird. Der Chansonnier Sebastian Krämer hielt die Laudatio: "Wir haben es hier mit einer Dichterin zu tun, meine sehr verehrten Damen und Herren, die, geprägt vom Bossa Nova Sao Paulos einerseits, von der Sago-Schule eines Christof Stählin andererseits, die Zerrissenheit und Ratlosigkeit ihrer Generation mit dem Schmelz der Poesie überzieht.
Und mit dem Schmelz ihrer sanften Stimme. Überall, wo Sänger gelobt werden, fallen die Vokabeln Authentizität und Natürlichkeit. Und dann hört man Dota und denkt: Ach so!, ich nehme das mit der Natürlichkeit und Authentizität im Bezug auf alle anderen zurück, hier singt jemand komplett unverbildet, unverdorben, unverbraucht, oder, um mit Reinhard Mey zu sprechen, noch „mit einer Stimme, die sich anhört, als ob da jemand singt“, ein erwachsenes Kind, kein koketter Erwachsener. (...) Allein über Dota Kehr, die Humoristin, ließe sich eine ganze Doktorarbeit schreiben. Ihre Ballade über eine gute Fee, die, damit beauftragt, den Weltfrieden herzuzaubern, selber Ansprüche stellt und zu äußerst unsanften Mitteln greift, bevor irgend etwas Gutes geschieht, räumt die Unbedarftheit volksnaher Blödelbarden und die Arroganz belehrender Kabarettisten gleichzeitig mit einem Wisch vom Tisch. Dota macht kein Kabarett. Dota ist politisch. Aber nicht plakativ, sondern – wie es in der Refrainzeile des erwähnten Liedes heißt: kompliziert.
(...) Ein Text, der sich zu schnell erschließt, langweilt sie, und es soll ja spannend bleiben. Spannend wie ein Krimi, wenn etwa in „Wo soll ich suchen“, der Blick auf verschiedenste geheimnisvolle Schauplätze fällt, aber die eigentliche Frage ist nicht „Wo soll ich suchen“, sondern, ohne daß sie ausgesprochen würde: Was oder wen überhaupt?
'Und dann verliert es sich' heißt es wiederum in einem etwas älteren, aber nicht weniger zauberhaften Stück über „Licht“, das in ein Gewässer fällt. So ist es auch mit dem Licht der Vernunft, das versucht, in diese Lyrik zu leuchten. Hier glotzt uns noch ein Fisch an, dort steigen ein paar Bläschen auf, und dann verliert es sich. (...) Die Jury des Fred-Jay-Preises ist zu beglückwünschen, daß sie in diesem Jahr den Mut hat, eine Künstlerin zu erwählen, die meines Wissens noch keine Charts angeführt hat, nur Heerscharen verzückter Fans, die ihre Konzerte stürmen."

Nachdem für Dotas aktuelles Album "Wo soll ich suchen" einige der Songs mit Streichensemble aufgenommen wurden, kam die Idee auf, diese Arrangements auch für die Bühne umzusetzen. Es entstand eine besondere Gastbesetzung aus Mitgliedern verschiedener Formationen (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Ensemble Ecatuor, Andromeda Mega Express Ochestra). Die Band wollte es aber nicht bei einem Gastauftritt belassen, sondern erarbeitete für das neugeborene Septett ein komplettes gemeinsames Programm aus neuen und alten Songs.

Besetzung:
Dota Kehr: Gesang, Gitarre
Jan Rohrbach: Gitarre, Bass
Janis Görlich: Schlagzeug
Jonas Hauer: Klavier, Keyboard, Akkordeon
Meike Lu Schneider: Violine
Tilman Hussla: Viola
Isabelle Klemmt: Violoncello

Sa. 18.04.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 18.04.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

So. 19.04.15 Flohmarkt

Anmeldung am 19.03.2015, ab 10 Uhr

So. 19.04.2015
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Di. 21.04.15 Smokie

Di. 21.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 29,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Schon in der Schulzeit freundeten sich Chris Norman (Gesang), Terry Uttley (Bass & Gesang) und Alan Silson (Gitarre & Gesang) an und gründeten ihre erste Band. Niemand konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass diese Jungs einmal ein Stück Musikgeschichte schreiben würden. 1974 erschien Ihre erste Single und scheiterte bei zahlreichen Radiostationen. Dennoch wurde die nächste Scheibe "If You Think You Know How To Love Me" 1975 ein absoluter Kassenschlager und landete sogar auf Platz 3 der U.K.-Charts. Darauf folgten Hits wie "Don't You Play That Rock'n'Roll To Me" oder "Living Next Door To Alice" und "Lay Back In The Arms Of Someone". 1982, am Zenit ihrer Karriere, lösten sich Smokie auf, um sich jeweils anderen Projekten zu widmen. Doch schon drei Jahre später brachte ausgerechnet eine Tragödie Smokie wieder zusammen: Ein Benefizkonzert, bei dem die Band 1985 zugunsten der Opfer des Brandunglücks im Fußballstadion von Bradford auftrat. Das Konzert war ein Riesenerfolg und die Band startete in altbewährter Besetzung in eine neue Ära durch. Mitglieder der heutigen Band sind neben Terry Uttley und Mike Craft der Lead-Gitarrist Mick McConnell, der Keyboarder Martin Bullard und der Schlagzeuger Steve Pinnell. Smokie werden im April 2015 das erste Mal seit vielen Jahren eine reguläre Tour spielen und im ersten Teil der Show einige Ihrer Songs unplugged spielen, Material welches die anspruchsvolle Seite der Band zeigt, aber natürlich auch alle ihre Hits.

Do. 23.04.15 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
Marcus Miller

Verlegt vom 24.11.2014. Karten behalten ihre Gültigkeit!

Do. 23.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 49,65 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Marcus "The Man - The One and Only" Miller. Nach seiner fast vierjährigen "TUTURevisited" Tour durch die ganze Welt, kam Marcus Miller 2012 mit jungen Kollegen zurück, revitalisierte sich mit alten Haudegen, nannte sein Album "Renaissance" und holte zum stilistischen Rundumschlag aus. Bereits im Herbst 2013 durften wir ein fantastisches Konzert in der Fabrik genießen - ein Jahr später gibt es nun Nachschlag!

Der Grammy-Gewinner von 2001 wurde 1959 in Brooklyn, New York, in eine sehr musikalische Familie hinein geboren, in der seine Fähigkeiten nicht unentdeckt blieben. In seinen musikalischen Anfangsjahren arbeitete er immerhin als Studiobassist für Aretha Franklin, Roberta Flack, Grover Washington Jr., Bob James und David Sanborn. Im Laufe der Zeit wurden es dann über 400 Produktionen, u.a. von Joe Sample, McCoy Tyner, Mariah Carey, Bill Withers, Elton John, Bryan Ferry, Frank Sinatra und LL Cool J, auf denen er zu hören ist. 1981 wurde er Mitglied der Miles Davis Band und war zwei Jahre mit seinem Jugendidol auf Tournee. Diese Zeit hatte einen erheblichen Einfluss auf Marcus Millers Bassspiel. Miles Davis Hang, Mittelmäßigkeit und Unbedeutendes überwinden zu wollen, wirkte sich zunehmend auf seine Musiker aus. Miller strotzte vor Selbstbewusstsein und überquerte immer mehr Grenzen, die ihn vorher einschränkten. Nach zahlreichen Tourneeerfahrungen begann Marcus Miller zu produzieren und für andere Musiker Hits zu schreiben. Er produzierte z.B. einige David Sandborn-Alben, der Langspieler INSIDE gewann im Jahre 2000 einen Grammy. Für Luther Vandross, mit dem er über 20 Jahre eine musikalische Beziehung pflegte, schrieb er zahllose Hits, unter anderen auch "The Power of Love", der Vandross 1991 einen Grammy für den besten R&B-Song bescherte. Es ist eine sehr lange Listevon Produktionen, für die Marcus Miller verantwortlich ist. Miles Davis, Al Jarreau, The Crusaders, Wayne Shorter, Take 6, Chaka Khan und Kenny Garrett sind nur einige der großen Namen, die erwähnt werden müssen. Nach diesen vielen Jahren als Produzent, Session- und Studiomusiker konzentrierte sich Marcus Miller auf seine Solokarriere und brachte mehrere Alben auf den Markt, die unter Kritikern und Hörern Begeisterungsstürme auslösten. Für seine Produktion M-2 gewann er dann 2001 endlich seinen ersten Grammy für das beste Jazz-Album. Nachdem er sich kurzzeitig auf Filmmusik konzentrierte und dabei einige Hollywood- Kassenschlager vertonte, besann er sich 2005 wieder auf seine Solokarriere und brachte seither jedes Jahr ein Album heraus.

Fr. 24.04.15 Goethe, Werther, Eisermann

"Die Leiden des jungen Werther" - spoken word performance mit André Eisermann. Am Flügel: Jakob Vinje

Fr. 24.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 19,00 €
 
Ticket
Sein erster Roman "Die Leiden des jungen Werther" machte Johann Wolfgang von Goethe 1774 zu einem veritablen Popstar: Jungs kleideten sich wie das suizidale literarische Vorbild, man trank seinen Tee aus Werther-Sammeltassen und angeblich gab es sogar Werther inspirierte Selbstmorde. Wenn André Eisermann Passagen aus Goethes "Die Leiden des jungen Werther" vorträgt, kann man dies nicht mehr als Lesung bezeichnen: er interpretiert die leidenschaftlichen Worte eines unglücklich verliebten Mannes mit einer Intensität, die ihresgleichen sucht. Auf der Bühne, angestrahlt von blauem Licht, wird Eisermann zu Goethes Werther. Den Text eines Verzweifelten trägt er auswendig mit einer stimmlichen Kraft vor, als habe er ihn selbst geschrieben und erzähle ihn gerade seinem intimsten Vertrauten. Durch die eigens für die Performance komponierte Musik von Jakob Vinje, der das Programm auf dem Klavier begleitet, bei dem man fast ein wenig Wehmut empfindet, wenn das Licht ausgeht – und somit nicht nur das Leben des verzweifelten Werther, sondern auch eine brillante Vorstellung ihr Ende findet. Es begann 1999 in Wetzlar: Zur Wiedereröffnung des Lotte-Hauses, dem Elternhaus der Charlotte Buff, der Goethe im Werther ein literarisches Denkmal setzte, wurde Schauspieler André Eisermann gebeten, aus "Die Leiden des jungen Werther" zu lesen. Eigentlich als einmalige Veranstaltung geplant, wurde die Performance des vielfach ausgezeichneten Kaspar Hauser-Schauspielers ein Publikumshit. Mehr als 600 Mal haben Eisermann und Vinje in den vergangenen Jahren ihr Programm gespielt. "Goethe. Werther. Eisermann." Ist eine Veranstaltung nicht für Goethe-, Werther- oder Eisermann-Fans, sondern erst recht für alle, die sich in der Schule durch Werther quälen müssen (oder mussten) und Goethe und dessen verknallten Selbstmörder bisher so gar nichts abgewinnen konnten. Davon wird man an diesem Abend ganz sicher kuriert.

Sa. 25.04.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 25.04.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Do. 30.04.15 Ü30/40 Tanz in den Mai

House, Charts, Classics

Do. 30.04.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 10,00 €
Webseite 

Sa. 02.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 02.05.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 02.05.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 02.05.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

So. 03.05.15 Flohmarkt

Anmeldung am 02.04.2015 (Karfreitag), ab 10 Uhr

So. 03.05.2015
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Sa. 09.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 09.05.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 16.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 16.05.2015
Einlass: 09:30 Uhr 
Beginn: 14:30 Uhr

Eintritt frei!
 

So. 17.05.15 Flohmarkt "rund ums Kind"

Anmeldung ab dem 17.04.2015 möglich!

So. 17.05.2015
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Sa. 23.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 23.05.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 30.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 30.05.2015
 
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 06.06.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 06.06.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Sa. 04.07.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 04.07.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Sa. 01.08.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 01.08.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Sa. 05.09.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 05.09.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Sa. 26.09.15 Die Kassierer

Sa. 26.09.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 19,90 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket

Sa. 03.10.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 03.10.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Do. 15.10.15 Der Blonde Engel

"Konzeptkunst und Sitzmusik"

Do. 15.10.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 23,85 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Blonder Engel steht für Konzeptkunst und Sitzmusik. Denn Tanzen ist nicht. Zuhören schon. Der junge Entertainer setzt auf raffiniert witzige Texte, gewürzt mit einem großen Batzen Selbstironie und serviert mit ganz viel Improvisation. Dass dabei auch mal das Publikum den Ton angeben darf, versteht sich von selbst. Hauptsache die Lachmuskeln werden strapaziert. Und auch, dass der Herr Engel zwischendurch in Geschichten abschweift, die er selbst nicht einmal kennt und sie dann einfach neu erfindet, anstatt sich in den üblichen Bühnenmonologen zu verlieren, stört dabei gar nicht. Eben ein junger Künstler, bei dem auf der Bühne alles passieren kann, jedoch nichts passieren muss. Himmlisch.

Sa. 07.11.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 07.11.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Mi. 11.11.15 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
The Irish Folk Festival

"Northern Lights Tour"

Mi. 11.11.2015
 
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 32,40 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket

Fr. 20.11.15 Dr. Mark Benecke

Fr. 20.11.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 23,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Annie Bertram
 
Ticket
Mark Benecke ist der breiteren Öffentlichkeit durch seine Gastkommentare in der Fernsehserie Medical Detectives bekannt, welche die Aufklärung realer Kriminalfälle zeigt und die hierbei eingesetzten, meist wissenschaftlichen Methoden in den Mittelpunkt stellt. Benecke erklärt dort allgemein verständlich wissenschaftliche Hintergründe. Mark Benecke ist Gastherausgeber für die Forensic Science International (Forensic Entomology Special Issue) und Mitglied im Wissenschaftsrat der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften. Er veröffentlicht Artikel in deren Zeitschrift "Skeptiker" zu ausgefallenen Themen wie "Spontane Selbstentzündung", Blutwunder, Vampire, magnetische Berge, usw. Seit 1999 sind jeden Samstag Beiträge von Mark Benecke zu aktuellen wissenschaftlichen Themen auf Radio Eins zu hören. 1989 gründete er gemeinsam mit Klaus Fehling in Köln die Schlager-Punk-Band Die Blonden Burschen, der er bis 2000 unter dem Künstlernamen Belcanto Bene angehörte. Seit einigen Jahren ist er auch des Öfteren als Rechtsmediziner in der Sendung Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln zu sehen. Auch in der Galileo Mystery-Ausgabe über Jack the Ripper (2006), Die Päpstin (2006), Piraten (2006), die Kreuzigung Jesu (2007), Flüche (2007) und Zombies und Wiedergänger (2007) hatte er Auftritte als Kriminalbiologe und Kriminalist.

Sa. 05.12.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 05.12.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Sa. 19.12.15 Metal Hammer, Visions, concert-news, Guitar & Laut.de präsentieren:
Smoke Blow

"Final Hands 2015"

Sa. 19.12.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 21,40 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Liebe Musikfreunde, nach zwei begeisternden (ausverkauften) Auftritten in München und Leipzig im Rahmen ihrer jährlichen "Final Hands"-Konzertreihe kündigen SMOKE BLOW fürs nächste Jahr eine Einzelshow in Hamburg an. Die Hamburger Fabrik zählt eindeutig zu den Lieblingsclubs der Kieler Band und wird seit 2008 in schöner Regelmäßigkeit besucht. SB spielten dort einige ihrer intensivsten Shows und kehren anlässlich ihres "Dreifach-Jubiläums" (15 Jahre "777 Bloodrock", 10 Jahre "Dark Angel" und 5 Jahre "The Record") mit einer liebevoll ausgesuchten Setliste mehr als gern zurück.

Sa. 16.04.16 Mundstuhl

Sa. 16.04.2016
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 27,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Mundstuhl erfüllen auch im 50. Jahr alle Erwartungen, ziehen alle Register, bedienen jedes Klischee und hauen verbal auf alles drauf, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Vor allem Dingen dann wenn es darum geht, die Highlights aus den Jahren der Erfolgsstory zu präsentieren. Das einzige Problem wäre nur, was wird aus den übervollen Fundus-Koffer bester Mundstuhl Sprüche ,Charaktere und Sketche, für die ultimative best of Showeingepack! Let's see…

Nach oben